Tanzende Schauspieler in bunten Kostümen
  • Kunterbuntes Kostümfest: „Des Kaisers neue Kleider“ gibt's im Ohnsorg für Kinder ab vier Jahren.
  • Foto: Oliver Fantitsch

Theater für Kids: Der ultimative Weihnachtsmärchen-Überblick

Ja, ist denn heut’ schon Weihnachten? Natürlich nicht, aber Mitte November starten an Hamburgs Bühnen traditionell die Weihnachtsmärchen! Ihr Kinderlein kommet ist 2021 allerdings so einfach nicht: Die Theater bieten mal 2G- und mal 3G-Vorstellungen an, das variiert von Haus zu Haus und mal auch von Aufführung zu Aufführung (Kinder unter zwölf sind von der 2G-Regelung ausgenommen). Von Musical bis Ballett: Hier gibt’s den großen Überblick!

Für Lütte ab 3 Jahren

„Alle Jahre wieder“: Die beiden Rentiere Uwe und Peter singen am 16./17. und 19. Dezember im Sprechwerk Weihnachtslieder, um sich das lästige Warten auf den … na klar! … Weihnachtsmann zu versüßen. Bei allen fünf Vorstellungen gilt die 2G-Regelung (diverse Uhrzeiten, 2G, Karten: hier)

„Gute Nacht, Gorilla“: Der kleine Gorilla ist für seine Zoo-Mitbewohner ein ganz Großer: Jede Nacht befreit er seine Freunde – und gemeinsam folgen sie dem Zoowärter bis ins Bett. Das Theater Mär zeigt das Stück vier Mal im Sprechwerk (23./24./28.11., diverse Uhrzeiten, 2G/3G, Tickets gibt’s hier).

„Der kleine Rabe Socke: Alles meins!“: Was für ein Schlitzohr, dieser Rabe! Unter den verrücktesten Vorwänden quatscht er seinen Freunden allerhand Besitztümer ab. Doch dann wird ihm klar: Was nützen ihm all die Dinge, wenn er seine Freude darüber nicht mit seinen Freunden teilen kann? Das Altonaer Theater erzählt die mitreißend-komische Geschichte zwischen dem 1. und 30. Dezember auf der Foyerbühne (diverse Uhrzeiten, 2G, Tickets hier).

„Pettersson bekommt Weihnachtsbesuch“: Kater Findus hat Angst, dass Weihnachten ausfallen muss – der alte Pettersson hat sich am Tag vor Heiligabend den Fuß verknackst! Ob das Fest doch noch gerettet werden kann, erfahren die Lütten am 11. und 23. Dezember im Harburger Theater (insgesamt sechs Vorstellungen, alle 2G, hier gibt’s Karten).

Schauspieler mit Instrumenten im Weihnachtsstück "Alle Jahre wieder"
„Alle Jahre wieder“ gibt’s am 16./17. und 19.12. im Sprechwerk – für Kinder ab drei Jahren.

 Für Kids ab 4 Jahren

„Der Froschkönig“: Das Ernst-Deutsch-Theater zeigt die fantasievolle Geschichte nach den Brüdern Grimm vom 12. November bis 23. Dezember (diverse Uhrzeiten, 3G, Karten gibt es hier) – und am Ende finden Prinzessin Ida und Frosch Erich ja wohl hoffentlich zueinander!

„Die Schöne und das Biest – Wahre Schönheit kommt von innen“: Der Klassiker als Musical für die ganze Familie, auf die Bühne gebracht von Christian Berg und Jan-Christof Scheibe. Premiere ist am 26. November, das Stück läuft bis 30. Dezember in 2G- und 3G-Aufführungen (diverse Uhrzeiten, hier gibt’s Tickets).

„Die Weihnachtsbäckerei“: Das Tivoli bringt am 27. November wieder seinen Musical-Hit mit Liedern von Rolf Zuckowski auf die Bühne! Das Stück, in dem die Geschwister Jonas, Paul und Emily wilde Abenteuer erleben, läuft bis zum 26. Dezember (diverse Uhrzeiten, 2G, hier gibt’s Karten).


„MOPOP – Der Kultur-Newsletter“ bringt Ihnen jeden Donnerstag gute Nachrichten frei Haus. Ob auf, vor und hinter den Bühnen – wir sind für Sie dabei und sprechen mit den spannendsten Menschen. Dazu gibt’s Tipps zu Veranstaltungen und Neuerscheinungen und vieles mehr. Wir freuen uns auf Sie! Hier klicken und anmelden.


„Janosch: Komm, wir finden einen Schatz“: Am St. Pauli-Theater erleben auch Tiger und Bär vom 27. November bis 22. Dezember ein großes (und sehr musikalisches) Abenteuer: Sie suchen Gold und Geld, um sich ihre Träume erfüllen zu können – aber bringen diese Schätze wirklich das Glück auf Erden? Kinder ab vier Jahren werden es herausfinden (diverse Uhrzeiten, 2G, Tickets gibt’s hier).

„Des Kaisers neue Kleider“: Am 19. November hat die kunterbunte Klamotte nach dem Märchen von Hans Christian Andersen Premiere am Ohnsorg-Theater. Bis zum 26. Dezember ist sie dort dann zu sehen (diverse Uhrzeiten, 2G/3G, hier gibt’s Karten).

„Der Regenbogenfisch“: Das Theater in der Marschnerstraße bringt das Stück um den wunderschönen, aber schrecklich einsamen Fisch vom 28. November bis 19. Dezember auf die Bühne (diverse Uhrzeiten, 3G, mehr Infos).

Für 5- und 6-Jährige

„Peter Pan“: Der Junge, der nie erwachsen werden will, wirbelt vom 24. November bis 9. Januar für Kinder ab fünf Jahren durchs Altonaer Theater (diverse Uhrzeiten, alle Vorstellungen in 2G, Tickets: hier).

„Meisterdetektiv Kalle Blomquist“: Kalle Blomquist ist misstrauisch: Wer sind die finsteren Gestalten, die da gerade zu Besuch gekommen sind? Mit detektivischem Instinkt kommt er einer ziemlich krummen Sachen auf die Spur – und entlarvt am Ende lange gesuchte Juwelendiebe! Das spannende Theaterstück können sich Lütte ab fünf Jahren zwischen dem 27. November und 19. Dezember am Harburger Theater ansehen (diverse Uhrzeiten, 2G, Karten: hier).

„Der Zauberer von Oz“: Im Allee-Theater/Theater für Kinder kommt der zauberhafte Filmmusical-Klassiker auf die Bühne. Bis 23. Januar gibt’s das Stück dort für Lütte ab sechs Jahren zu sehen – natürlich mit viel Musik (diverse Uhrzeiten, im November 3G, im Dezember immer samstags 2G und sonntags 3G, hier gibt’s Karten).

Mehrere Schauspieler zeigen auf eine Frau
Action! „Die drei ??? Kids: Der Weihnachtsdieb“ läuft in den Kammerspielen für Kinder ab acht Jahren.

Für Kinder ab 8 Jahren

„Die drei ??? Kids: Der Weihnachtsdieb“: Ein neuer Fall für die jungen Ermittler! In den Kammerspielen wird es ab dem 2. Dezember also wieder so richtig spannend (bis 21.12., diverse Uhrzeiten, 2G, Karten: hier).

„Pippi Langstrumpf“: Die großen Staatstheater haben in diesem Jahr keine ausgewiesenen Weihnachtsmärchen auf dem Spielplan – Besonderes für Kinder gibt es aber natürlich trotzdem im Repertoire: Wie eben die Geschichte von Pippi Langstrumpf, die im Thalia-Theater für jede Menge Wirbel sorgt (20.11., 4./25.12., 1.1., diverse Uhrzeiten, 2G/3G, hier gibt es Tickets).

„Pinocchio“: Der kleine Holzkerl bringt im Jungen Schauspielhaus – dem neuen Schauspielhaus-Ableger am Wiesendamm – die Zuschauer:innen zum Staunen (bis 23.12., diverse Uhrzeiten, 3G, Restkarten, weitere Termine folgen).

„Der Nussknacker“: Die Staatsoper nimmt John Neumeiers Ballett wieder auf – und empfiehlt es für Kinder ab acht Jahren (26.11.-4.12., diverse Zeiten, 2G, hier gibt es Karten).

„Hänsel & Gretel“: Selber Ort, anderes Genre: Am 12. und 26. Dezember steht auch wieder Engelbert Humperdincks Oper mit je zwei Vorstellungen pro Tag auf dem Spielplan (12./26.12., diverse Uhrzeiten, 2G, Tickets: hier).

Die Vorstellungen von „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ im Kellertheater und von „Das Dschungelbuch“ im Kleinen Hoftheater sind bereits ausverkauft.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp