Jim Carrey in der Rolle des Monsters „Grinch“
  • Jim Carrey ist der „Grinch“
  • Foto: imago/United Archives

Noch 9 Mal zappen: Der Countdown zum Fest

Die einen können es gar nicht mehr erwarten, für die anderen kommt Weihnachten auch in diesem Jahr wieder eher überraschend. Zu welcher Gruppe Sie auch immer gehören mögen: Mit diesen Filmen und Serien kommen Sie garantiert in Stimmung.

Noch 8 Tage – Zeit für eine kleine Serie: Warum nicht heute mit ’nem Achtteiler starten? „Dash & Lily“ (Netflix) begleitet die Teenager Lily (großer Weihnachts-Fan) und Dash (gigantischer Weihnachts-Muffel) durch New York. Sie versteckt in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, er findet es – und zwischen den beiden entwickelt sich eine Freundschaft, die schnell übers Briefeschreiben hinausgeht. Die Folgen sind kurz (maximal 27 Minuten), das lässt sich schaffen bis Weihnachten!

Das in der U-Bahn umgeben von Weihnachtsmännern
Weihnachtsmuffel unterwegs: Die Netflix-Serie „Dash & Lily“

Noch 7 Tage – jetzt gibt’s ein Rührstück: Deutschland und seine TV-Traditionen: Seit Jahren zeigt das Erste „Der kleine Lord“ am Freitag vor Heiligabend zur besten Sendezeit. So auch am 17.12. – der Film von 1980 beschert der ARD jedes Mal eine gute Einschaltquote, zuletzt meist um die sechs Millionen Zuschauer.

Noch 6 Tage – und alles geht schief: Die österreichisch-deutsche Produktion „Single Bells“ von 1997 gilt vielen als gelungenste deutschsprachige Weihnachtskomödie. Auch dieses Jahr ist der Film wieder im Fernsehen zu sehen. Am 18.12. läuft er im BR (21.55 Uhr), am 22.12. bei 3sat (16 Uhr). Und am Ende brennt der Baum.

Noch 5 Tage – es wird britisch-romantisch: Sonntag ist Sofatag – da könnte „Tatsächlich … Liebe“ doch hervorragend passen! Der London-Film (Amazon Prime Video, Sky Ticket) mit Hugh Grant, Bill Nighy, Keira Knightley, Liam Neeson, Colin Firth, Emma Thompson, Heike Makatsch und vielen anderen sorgt für Feststimmung.

Noch 4 Tage – jetzt gibt’s Zoff: Schon seit Nikolaus ist die Komödie „Mona & Marie – Eine etwas andere Weihnachtsgeschichte“ mit Maren Kroymann und Ulrike Kriener als streitenden Schwestern in der ZDF-Mediathek verfügbar.

Mona (Maren Kroymann) und Marie (Ulrike Kriener) tanzen vor dem Weihnachtsbaum
„Mona & Marie“ bringen Stimmung ins Weihnachtsfest.

Noch 3 Tage – Bock auf Stress?! Der Grinch hat seine Gründe, Weihnachten kaputtmachen zu wollen. Für Komiker Jim Carrey gehört die Figur zu seinen bekanntesten Rollen. Sehen kann man ihn auf Netflix und am 24.12. auf Vox (16 Uhr).

Noch 2 Tage – es wird zauberhaft: Der spanische Animationsfilm „Klaus“ (Netflix) ist ein wahres Juwel. Es geht um den Postboten Jesper, der ins missgünstige Zwietrachtingen nördlich des Polarkreises strafversetzt wird und dort auf den melancholischen Spielzeugmacher Klaus trifft. Verzaubernd.

Noch 1 Tag – Zeit für die nächste Romanze: Heute ist „Liebe braucht keine Ferien“ an der Reihe. Der romantische Haustausch-und-Liebe-find-Film mit Cameron Diaz, Kate Winslet, Jude Law und Jack Black läuft am 23.12. (20.15 Uhr) auf RTL2, es gibt ihn aber auch bei Amazon Prime Video.

Heiligabend – na? Auch alleine? Zum achten Mal in Folge zeigt Sat.1 dieses Jahr an Heiligabend „Kevin – Allein zu Haus“ (20.15 Uhr) mit Macaulay Culkin als kleinem Jungen, den die Familie bei der Abreise in den Weihnachtsurlaub vergisst. (gth/nr)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp