Maren Eggert mit Silbernen Bären
  • Schauspielerin Maren Eggert nach der Preisverleihung des Silbernen Bären.
  • Foto: picture alliance/dpa/Reuters/Pool | Axel Schmidt

„Ich bin dein Mensch“: Hamburger Schauspielerin auf Oscar-Kurs

Anfang des Jahres gewann Maren Eggert bei der „Berlinale“ den Silbernen Bären für die beste schauspielerische Leistung. Nun geht ein Film mit der Hamburgerin in der Hauptrolle ins Rennen um den Oscar.

Maren Eggert ist stolz auf den Erfolg des Kinofilms „Ich bin dein Mensch“, der für Deutschland ins Rennen um den Oscar als bester internationaler Spielfilm gehen soll. „Es ist völlig verrückt, was für eine Reise unser Film gerade zurücklegt“, so die 47-Jährige. „Ich bin stolz und glücklich und natürlich sehr gespannt…!“

Der Film (Regie: Maria Schrader) erzählt von der Wissenschaftlerin Alma (Eggert), die einen Roboter (Dan Stevens) als Lebenspartner testen soll. Die Tragikkomödie läuft derzeit in deutschen Kinos. Eggert, die lange Jahre Ensemble-Mitglied am Thalia-Theater war und inzwischen in Berlin lebt, hat für diese Rolle auf der „Berlinale“ den Silbernen Bären für die beste schauspielerische Leistung gewonnen.

Die Oscar-Verleihnug ist am 27. März 2022

Die Wahl des deutschen Beitrags ist nur eine Vorstufe im Rennen um den Auslands-Oscar. Im Dezember wird die 15 Titel umfassende Shortlist aus den internationalen Bewerbern bekanntgegeben. Aus dieser Shortlist werden wiederum die fünf nominierten Filme gekürt. Die Verleihung der Oscars ist dann am 27. März 2022. (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp