x
x
x
Porträt der Künstlerin
  • Die Hamburger Künslerin Nicole Majer zeigt ihre Arbeiten im Atelier Gausz in Ottensen.
  • Foto: Privat.

„Dieses Gefühl möchte ich teilen“: Künstlerin zeigt ihre Arbeiten

Filigrane Porträtzeichnungen treffen auf farbintensive, teils abstrakte Gemälde. Was nach größtmöglichem Gegensatz klingt, ist für Nicole Majer spielend miteinander vereinbar. In ihren Werken findet man beides – zu sehen ab Freitag (4.11.) im Atelier Gausz in Ottensen.

„Ich beschäftige mich viel mit der menschlichen Gefühlswelt“, erklärt die 33-jährige Künstlerin aus Winterhude, die an der AMD Akademie für Mode und Design in Hamburg studiert hat. Und so präsentiert die Ausstellung auch „unterschiedliche Gefühlsausrichtungen mit Höhen und Tiefen“.

Neue Ausstellung im Atelier Gausz in Ottensen

Im Atelier Gausz zeigt sie ab diesem Freitag eine Auswahl an Werken, die unterschiedliche Ansätze ihres Schaffens repräsentieren. „Körperhaltung und Gesichtsausdrücke spielen oft eine wichtige Rolle, ich stelle sie in verschiedenen Techniken naturalistisch dar“, erklärt Nicole Majer. Als kraftvollen Kontrast dazu zeigt sie expressionistisch abstrahierte Arbeiten in starker Farbigkeit.

Ausschnitt einer von Nicole Majers Zeichnungen. Das Werk trägt den Titel „Depression“. Nicole Majer
Zeichnung von menschnlichen Gesichtern und Händen, die ineinander übergehen
Ausschnitt einer von Nicole Majers Zeichnungen. Das Werk trägt den Titel „Depression“.

In einigen Bildern gehe es „um Orientierungslosigkeit und den damit einhergehenden Kontrollverlust“, so Majer, „aber auch um die Kraft eigener bestimmter Entscheidungen“. Denn Kunst könne Halt geben, sagt sie. „Sie ist ein Reminder an das, was für mich wertvoll und schön ist. Und daran, dass Herausforderungen das nicht zerstören, sondern es hervorheben. Dieses Gefühl möchte ich mit den Menschen teilen.“

Nicole Majer zeigt ihre Zeichnungen und Gemälde

Die Ausstellung, die den Titel „Zwischen Abstraktion und Wirklichkeit“ trägt, zeige „eine Range aus unterschiedlichen Gefühlsausrichtungen mit Höhen und Tiefen“, fasst die Künstlerin zusammen. „Ich hoffe, dass die Besucherinnen und Besucher sich hier in ihrer ganz eigenen Lebensphase und Emotionalität wiederfinden können.“ (NR)

Atelier Gausz: Vernissage am 4.11., 19 Uhr, Eintritt frei; die Ausstellung ist bis Anfang Januar geplant, weitere Infos gibt’s hier

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp