Die Elbphilharmonie und der Hafen bei blauem Himmel
  • Sieht auch nach fünf Jahren noch glänzend aus: Die Elbphilharmonie feiert im Januar ihren Geburtstag mit einem großen Fest.
  • Foto: Thies Raetzke

Die Elbphilharmonie feiert Geburtstag – und Sie sind eingeladen!

Es sei „ein bescheidenes Jubiläum, aber Grund zum Feiern gibt es allemal“, heißt es vonseiten der Elbphilharmonie. Fünf Jahre wird der Konzerttempel im Januar alt, vom 9. bis 17. Januar gibt’s deshalb ein ganz besonderes Programm.

Die ewige Bauzeit, die vielen Pannen, die horrenden Kosten – alles inzwischen (fast) vergessen! Ist ja schon Jahre her, dass die Elbphilharmonie mit schlechten Nachrichten Schlagzeilen machte. Genauer gesagt: seit dem 11. Januar 2017. Die ganze Welt blickte nach Hamburg, als der Konzerttempel endlich seine Eröffnung feierte. Auch die meisten Hamburger empfinden seitdem Zuneigung und oft auch Stolz für das neue Wahrzeichen, das (wenn nicht gerade Pandemie ist) Tourist:innen aus allen Ecken des Globus anzieht. Millionen Menschen haben bis heute den Blick von der Plaza genossen, Hunderttausende besuchten Konzerte.

Fünf Jahre: Hier können Sie Karten gewinnen

Das Gute ist: Wenn die Geburt schon so kompliziert war, haut einen auch eine eher ungünstige Gesamtlage rund um den Geburtstag nicht vom Hocker. Natürlich hatten alle Beteiligten bei der Planung der Festwoche auf eine Zeit ohne Virus gehofft, doch nun ist die Situation eben, wie sie ist: Die Konzerte sind mal als 2G mit Maske, mal als 2G mit Abstand geplant (mehr dazu auf elbphilharmonie.de), und das große Festkonzert am 11. Januar (20 Uhr) mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester unter Chefdirigent Alan Gilbert sollte sowieso als Livestream für jede/n zu sehen sein.

Sir Simon Rattle trägt schwarze Kleidung und hält in seiner rechten Hand einen Taktstock
Dirigiert bei der großen Geburtstags-Sause zwei Abende lang in der Elbphilharmonie: Sir Simon Rattle

Die Gratulanten stehen jedenfalls parat: Kent Nagano läutet mit dem Philharmonischen Staatsorchester die Geburtstagswoche ein, wenn er am 9. Januar Jörg Widmanns Oratorium „Arche“ dirigiert, das schon bei der Uraufführung 2017 Beifallsstürme erntete (11 Uhr, ausverkauft; auch 10.1., 20 Uhr, ggfs. Restkarten). Es singen diverse Chöre sowie die Sopranistin Sarah Wegener und der Bariton Thomas Bauer.


„MOPOP – Der Kultur-Newsletter“ bringt Ihnen jeden Donnerstag gute Nachrichten frei Haus. Ob auf, vor und hinter den Bühnen – wir sind für Sie dabei und sprechen mit den spannendsten Menschen. Dazu gibt’s Tipps zu Veranstaltungen und Neuerscheinungen und vieles mehr. Wir freuen uns auf Sie! Hier klicken und anmelden.


Am 15. und 16. Januar gehört die Bühne der Staatskapelle Berlin und ihrem Chefdirigenten Daniel Barenboim (wenige Restkarten für den 16.1., 20 Uhr). Noch internationaler wird es beim Gastspiel von US-Jazzsaxofonist Charles Lloyd (9.1., 20.30 Uhr, ab 10 Euro), bei den Gastspielen des London Symphony Orchestra unter der Leitung von Sir Simon Rattle (13./14.1., 20 Uhr, ausverkauft; Sie können rechts Karten gewinnen!) und der US-Electronica-Legende Suzanne Ciani (16.1., 20.30 Uhr, 18 Euro).

Und natürlich wird auch die Orgel erklingen: Am 9. und 10. Januar ist Titularorganistin Iveta Apkalna Teil der „Arche“, am 31. Januar dann beschließt sie die Feierei – mit Verspätung – mit einem eignen Jubiläumskonzert (ausverkauft).

Zum Geburtstag verlost die MOPO Konzert-Tickets!

Die MOPO und Ricola verlosen 3 x 2 Tickets für das Konzert des London Symphony Orchestra am 13.1. (20 Uhr; 2G mit Maske) im Wert von 190 Euro je Ticket. Einfach folgende Frage beantworten: Wie heißt der Chefdirigent des Orchesters? Die MOPO und Ricola, Product-Sponsor der Elbphilharmonie und nur echt mit 13 Alpenkräutern, wünschen allen Besucher:innen einen wohltuenden Kultur­genuss.

Teilnahme am Gewinnspiel unter (01378) 220528 und das Lösungswort nennen (0,50 €/Anruf aus dem dt. Festnetz/ems; Mobilfunk abweichend). Oder per SMS bitte genau wie folgt: MOPO LÖSUNGSWORT VORNAME NAME STRASSE NR PLZ ORT. Als Empfängernummer bitte die 8 28 22 wählen, keine Vorwahl erforderlich (0,50 €/SMS). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeschluss: 2.1.22, 24 Uhr.

Veranstalter des Gewinnspiels ist die Morgenpost Verlag GmbH. Bei einer Teilnahme gelten unsere AGB als akzeptiert. Diese AGB finden Sie hier.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp