Deißler und Mach tragen schwarze Kleidung und stehen in einem extrem buntem Raum mit vielen farbigen Streifen an Wänden und Boden
Deißler und Mach tragen schwarze Kleidung und stehen in einem extrem buntem Raum mit vielen farbigen Streifen an Wänden und Boden
  • Flirt-Coach Nina Deißler und der Singer/Songwriter Claudius Mach
  • Foto: Privat / hfr

„Bei uns auch ist nicht immer alles Bilderbuch“: Liebes-Experten live auf der Bühne

Es geht um die Liebe! Flirt-Coach Nina Deißler (48) und der Singer/Songwriter und Männer-Coach Claudius Mach (56) präsentieren mit „Liebe ist … echt!“ am 11. Januar im Hamburger Atelier Gausz Texte und Lieder über dieses mal schöne, mal aber auch zerstörerische Gefühl. Wie das Duo, das auch privat ein Paar ist, sein Publikum bezirzt und wie man den beiden Beziehungstipps entlocken kann, hat Nina Deißler jetzt verraten.

MOPO: Sie sind verheiratet und treten beruflich zusammen auf. Wie stark geht es da vor Publikum ans Eingemachte?

Nina Deißler: Finden Sie es gerne selbst heraus! (lacht) Auch wenn es um die Liebe als solche geht, geht es natürlich auch von uns aus. Einige der Lieder hat Claudius für mich geschrieben, zum Beispiel „Willst Du“ – das war sein Heiratsantrag. Und natürlich erzählen wir davon. Wir möchten den Menschen authentische, positive Vorbilder geben. Und dass auch bei uns nicht alles immer „Bilderbuch“ ist, gehört da für uns mit dazu.

Kommt es auch mal vor, dass Sie sich an einem Veranstaltungsabend lieber aus dem Weg gehen würden?

Nein, wir haben in den 15 Jahren unserer Beziehung gelernt, dass jede Art von Grantigkeit vorübergehend ist. Wenn wir doch mal „Stress“ haben, erinnern wir uns vor dem Auftritt daran, dass wir uns trotzdem lieben und uns auch hinterher noch streiten können. 

Nina Deißler und Claudius Mach sind Liebes-Coaches

Warum haben Sie sich dazu entschieden, zusammen mit einem Liederabend auf die Bühne zu gehen?

Wir treten immer mal wieder zusammen auf: Claudius als Co-Trainer in meinen Workshops für Singles und ich als Background-Sängerin bei seinen Konzerten. Und da es auch da ganz oft um die Liebe geht, war das naheliegend und logisch.

Ist „Liederabend“ überhaupt die richtige Bezeichnung für das, was Sie machen?

Nein, Liebesabend trifft es wohl besser: Wir singen und reden mit unserem Publikum über die Liebe. Ich habe auch ein paar sehr schöne Texte und Gedichte dazu im Gepäck: Manche davon sind sehr bekannt – aber oft kennt man nur eine Zeile, dabei ist der Rest so schön. Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. 

Der „Liebesabend“ live im Atelier Gausz in Hamburg

Müssen Sie als Flirt-Coach Ihr Publikum manchmal auch bezirzen?

Nein, eigentlich nicht. Ein Flirt ist ja ein Spiel, bei dem es zwei Gewinner gibt. Das Publikum gewinnt man am einfachsten über gute Laune, und die habe ich meistens. 

Werden Sie Zuschauerinnen und Zuschauern nach Ratschlägen und Tipps zum Thema Liebe gefragt? 

Ja, das kommt schon mal vor – der Abend ist durchaus ein Dialog mit unserem Publikum. Genau das ist ja auch in der Liebe wichtig: dass man miteinander redet. Nach Ratschlägen allerdings werden wir dann eher erst nach Vorstellungsende gefragt. Das kostet dann aber mindestens ein Glas Wein an der Bar … 

Atelier Gausz: 11.1., 19.30 Uhr, Gaußstraße 60, 15 Euro

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp