• Facebook will Tinder Konkurrenz machen.
  • Foto: picture alliance/F. Kraufmann

Ist Tinder zu stark?: Facebooks Dating-App startet erstmal nicht in Deutschland

Köln –

Die Dating-Funktion von Facebook kommt in Deutschland später als geplant. Das Unternehmen teilte kurzfristig mit, dass das geplante Event zum Start des Dating-Dienstes abgesagt wurde. Das berichtet die FAZ. Mit dem Dienst will Facebook die Dating-Konkurrenten Tinder, Lovoo und Bumble angreifen. Daraus wird nun vorerst nichts. Der FAZ sagte eine Unternehmenssprecherin, dass man sich noch etwas mehr Zeit nehme, um die Funktion für Europa vorzubereiten.

Hier lesen Sie mehr: Bei Tinder gibt es bald diesen ganz speziellen Button

In anderen Ländern können User den Dienst schon nutzen, zum Beispiel in den USA. Und das sorgte für ordentlichen Wirbel auf dem Dating-App-Markt. Nach Bekanntgabe des US-Starts von Facebook Dating verlor die Aktie der auf Partnersuche spezialisierten Firma Match Group, zu der unter anderem die App Tinder gehört, zeitweise rund fünf Prozent.

Facebook-Freunde daten

Auf Facebook können sich Nutzer ein separates Dating-Profil anlegen. Facebook schlägt dann basierend auf den eigenen Interessen und Aktivitäten interessante Personen vor. Davon ausgenommen sind die eigenen Facebook-Freunde – mit einer Ausnahme. Es gibt genau für diesen Zweck eine besondere Funktion: „Secret Crush“. Dahinter steckt die Möglichkeit, Bekannte und Freunde auf eine Schwarm-Liste zu setzen. Erst wenn man selbst auch auf eine solche Liste gesetzt wird, bekommen beide eine Benachrichtigung.+

Wann die Dating-Funktion nun in Deutschland startet, ist unklar.

 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp