• Gasgrills sind bequem zu bedienen und in nur wenigen Minuten aufgeheizt.
  • Foto: imago images/imagebroker

Häufiges Problem bei großen Grills: Das können Sie tun, wenn die Gasflasche überfriert

Die Sonne scheint warm, der Gasgrill ist auf Betriebstemperatur – doch plötzlich ist der Brutzelspaß vorbei: Die Druckflasche ist von einer Eisschicht überzogen, es strömt kaum noch Brennstoff aus. Ärgerlich – doch dieses Problem bekommen Sie schnell in den Griff.

So mancher Gasgrill-Besitzer wurde schon bei sommerlichen Temperaturen davon überrascht, dass plötzlich die Gasflasche vereist. Das Phänomen kann das heimische Grillvergnügen jäh beenden, weil keine ausreichende Gasentnahme mehr möglich ist, erklärt der Deutsche Verband Flüssiggas (DVFG).

Die Vereisung tritt auf, wenn ein Gasgrill mit hoher Leistung über Stunden hinweg aus einer zu kleinen Flasche versorgt wird. Der Hintergrund: Das flüssige Gas in der Flasche tritt bei der Nutzung in den gasförmigen Zustand über. Dafür wird Wärme benötigt.

Eis auf der Gasflasche: Grill brennt nicht mehr richtig 

Bei der Gasentnahme kühlt die Flüssiggasflasche also ab und zieht die erforderliche Wärme aus ihrer Umgebung. Auf dem Mantel bildet sich Kondenswasser. Wird im Verhältnis zur Flaschengröße weiterhin zu schnell zu viel Gas entnommen, kann die Temperatur der Flasche unter null Grad Celsius sinken – das Kondenswasser gefriert.

Das könnte Sie auch interessieren: Ostsee, Berge oder Balkon? Das sind Deutschlands Urlaubs-Trends im Corona-Sommer

Das Gas wiederum geht bei zu niedriger Temperatur nicht mehr im gewünschten Umfang in den gasförmigen Zustand über. Die Folge: Die Entnahme stockt oder ist gar nicht mehr möglich.

Gasgrill: Tipps, wenn die Gasflasche überfriert

Um die Vereisung zu verhindern, hilft oft schon das Anschließen einer Elf-Kilogramm-Flasche statt eines Fünf-Kilo-Behälters. Ein wichtiger Einflussfaktor ist auch die Betriebsdauer. Da beim Gasgrill langes Vorheizen entfällt, kann das Gerät zwischenzeitlich getrost ausgestellt werden und ist bei Bedarf schnell wieder einsatzbereit.

An einen leistungsstarken Grill gehört eine große Gasflasche – sonst könnte der Behälter vereisen.

An einen leistungsstarken Grill gehört eine große Gasflasche – sonst könnte der Behälter vereisen.

Foto:

imago stock&people

Eine sichere Maßnahme gegen die Eisschicht, wenn keine Ersatzflasche zur Hand ist: Stellen Sie den Behälter aufrecht in ein lauwarmes Wasserbad. Auf keinen Fall sollten Sie die Gasflasche stark erhitzen: Überdruck und ein unerwünschter Gasaustritt drohen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp