• Egal ob Super RTL oder Toggo: "Tom und Jerry" wird weiter im Programm des Kindersenders zu sehen sein.
  • Foto: dpa

Beliebter Kinder-Sender: Super RTL soll vom Markt verschwinden

<!–?xml encoding=“utf-8″ ?–><!– including PosterAd before 3 th Paragraph–><!– including InArticleAd before 6 th Paragraph–>

Köln –

Die Marke Super RTL soll vom deutschen Fernsehmarkt abtreten und künftig anders heißen. Zumindest wenn es nach dem Willen der Mediengruppe RTL Deutschland geht. Aber das Bundeskartellamt kann dem noch einen Riegel vorschieben.

Die RTL Mediengruppe ist derzeit umtriebig, will sich an vielen Stellen anders aufstellen und hier da Programm und Struktur aufpolieren. Das betrifft nun auch die Marke Super RTL. Die soll rund 26 Jahre nach dem Sendestart am 28. April 1995 jetzt verschwinden. Das berichtet das Medienmagazin „DWDL.de“.

<!– registration and loading of Ad slot is handled in Head configuration –>

Aus Super RTL soll Toggo werden

Verschwinden soll aber nur der Name und nicht der Inhalt: Das erfolgreiche Kinderprogramm, das lange Marktführer bei den Drei- bis 13-Jährigen war und auch heute noch weit vorn liegt, soll künftig unter dem bereits bekannten Namen Toggo laufen.

Für die Zielgruppe des Senders – Kinder bis 13 Jahren, aber auch Liebhaber von Serien wie „Dr. House“ und Fans von Animationsserien – ginge also nichts verloren. Die kleinen Zuschauer:innen würden den Namenswechsel ohnehin nicht bemerken, strahlt Super RTL das Kinderprogramm von 6 bis 20.15 Uhr doch bereits seit vielen Jahren unter dem Namen Toggolino und Toggo aus.

„Das Programm des Senders kennt seine Zielgruppe schon seit vielen Jahren unter der Marke Toggo, die stark und populär ist“, sagt Bernd Reichart, CEO der Mediengruppe RTL Deutschland, dem Medienmagazin DWDL.de und bestätigt den angestrebten Namenswechsel des Senders.

Disney raus, Mediengruppe RTL rein: Bundeskartellamt muss Übernahme zustimmen

Aber: So einfach ist das nicht. Bevor Super RTL als Marke verschwinden kann, muss erst das Bundeskartellamt eine Entscheidung fällen. Denn seit im März bekannt wurde, dass Disney seine Beteiligung an Super RTL loswerden will und die Mediengruppe RTL Deutschland deren Anteile übernehmen will, warten die Beteiligten noch auf das Ergebnis der Kartellamtsprüfung. Stimmt die Behörde der vollständigen Übernahme aber zu, heißt es: Adieu, Super RTL. (ilk)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp