x
x
x
Richard von Berlepsch
  • Heute spricht Lars Meier mit Richard von Berlepsch
  • Foto: hfr

Richard von Berlepsch: Die Schiffe passen nicht mehr unter der Köhlbrandbrücke durch

Der Flottenmanager von Hapag-Lloyd über die Zukunft des Hafens und der Schifffahrt.

Als „Fuhrparkleiter“ der größten Reederei Deutschlands beschreibt sich der Managing Director Fleet Management von Hapag-Lloyd in „Wie ist die Lage?“Im (fast) täglichen Podcast stört sich der ehemalige Kapitän an der Darstellung, die Schifffahrt habe sich nie Gedanken um die Umwelt gemacht und spricht über den Fortschritt der Branche. Nicht zu viel verraten will er allerdingsüber die Taufe des Mega-Frachters „Berlin Express“, die im Oktober im Hamburger Hafen stattfindet und für Überraschungen sorgen wird.

In der Kategorie „Nice oder Scheiß“ zeigt sich Richard von Berlepsch angetan von der emotionalen Bindung Hamburgs zur Schifffahrt und gleichzeitig enttäuscht darüber, warum diese bisher nicht als systemrelevant eingestuft wurde.

Folge 655 (Sonntag, 17.09.) mit Richard von Berlepsch

„Wie ist die Lage?“, unser fast täglicher Podcast, spürt tagesaktuellen Fragen nach. Seit 2020 kommen prominente Lenker und unbekannte Denker knapp 15 Minuten zu Wort. Die Auswahl ist rein subjektiv, aber immer spannend und überraschend. Lars Meier, Chef der Kommunikationsagentur Gute Leude Fabrik, ruft fast täglich Barkeeper, Bäckerinnen, Bürgermeister oder andere Leude aus Hamburg an. Den ganzen Podcast gibt’s da, wo es Podcasts gibt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp