x
x
x
Amelie Deuflhard
  • Heute spricht Lars Meier mit der Kampnagel-Chefin Amelie Deuflhard.
  • Foto: Julia Steinigeweg

„Kunst bietet Modelle für eine freundliche, friedliche und diverse Gesellschaft“


Die Intendantin von „Kampnagel“ über die Bedeutung von Kunst in der heutigen Zeit. 

„Wie ist die Lage?“, unser fast täglicher Podcast in Kooperation mit der Gute Leude Fabrik, spürt aktuellen Fragen nach. Hier kommen prominente Lenkerinnen und unbekannte Denker zu Wort. Die Auswahl von PR-Profi Lars Meier ist rein subjektiv, aber immer spannend und überraschend. Die heutige Folge mit Amelie Deuflhard, Intendantin von Kampnagel, wird ermöglicht durch unseren Partner Bäderland. Den Podcast gibt es in voller Länge auf den üblichen Kanälen und am Sonntag und Montag um 12 Uhr bei ahoy radio. 

Lars Meier: Liebe Amelie, Anfang August richtet ihr wieder das Sommerfestival aus. Was erwartet uns davor?

Amelie Deuflhard: Wir planen noch viel heißen Scheiß vor dem Sommerfestival. Ab dem 29.5. machen wir eine ganze Woche lang die Hip-Hop Dance Week. Da gibt es bei uns auf Kampnagel jeden Abend Battles. Wir beginnen mit Pre-Battles der lokalen Szene und veranstalten dann am 1.6. in der Sporthalle Hamburg die größte Hip-Hop-Battle der Welt, „Juste Debout“. Normalerweise ist sie in Paris, wir haben es aber geschafft, diese Battle nach Hamburg zu holen. Es wird sieben Stunden lang getanzt, bis der Weltmeister oder die Weltmeisterin feststeht. Im Rahmen des Kulturprogramms zur EM ist das ein richtig großes Ding.

Wie nah bist du selbst am Fußball?

Ich habe in der vergangenen Saison überwiegend die 2. Bundesliga verfolgt. Vor allem, da in der 1. Bundesliga schon seit gefühlt einem halben Jahr der Meister feststeht. Da ich am Wochenende oft auf Festivals fahren muss, schaffe ich es nicht, alle Spiele zu schauen. Ich habe leider auch nicht immer Zeit, ins Stadion zu gehen. Deswegen machen wir jetzt ja auch dieses tolle Kunstprogramm zur Europameisterschaft.

Wie gelingt es dir, ein breites Publikum anzusprechen?

Ich denke, es gibt nur Menschen, die wir bisher noch nicht verführen konnten. Eigentlich glaube ich, dass fast alle Menschen offen für Kunst sind. In einer Zeit, in der wir uns Sorgen um den Rechtsruck machen, hat Kunst eine ganz wichtige Funktion. Gerade wenn sie divers ist und Menschen verschiedenster Herkünfte auf die Bühne und ins Publikum bringt, kann Kunst dazu beitragen, sich weiterzuentwickeln. Kunst bietet Modelle für eine freundliche, friedliche und diverse Gesellschaft.

Die ganze Folge gibt es hier zum Nachhören. In der Rubrik „Nice oder Scheiß“ freut sich Amelie Deuflhard darüber, dass Matthias Lilienthal die Hamburger Lessingtage übernimmt.

Folge 810 (Montag, 27.05.) mit Amelie Deuflhard

„Wie ist die Lage?“, unser fast täglicher Podcast, spürt tagesaktuellen Fragen nach. Seit 2020 kommen prominente Lenker und unbekannte Denker knapp 15 Minuten zu Wort. Die Auswahl ist rein subjektiv, aber immer spannend und überraschend. Lars Meier, Chef der Kommunikationsagentur Gute Leude Fabrik, ruft fast täglich Barkeeper, Bäckerinnen, Bürgermeister oder andere Leude aus Hamburg an. Den ganzen Podcast gibt’s da, wo es Podcasts gibt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp