x
x
x
Dirk Luckow
  • Heute spricht Lars Meier mit Dirk Luckow
  • Foto: MSchipper

Dirk Luckow: „Die Lange Nacht der Museen ist eine besondere Art der Begegnung“

Der Intendant der Deichtorhallen über das Event am 27. April. 

„Wie ist die Lage?“, unser fast täglicher Podcast in Kooperation mit der Gute Leude Fabrik, spürt aktuellen Fragen nach. Hier kommen prominente Lenkerinnen und unbekannte Denker für knapp 15 Minuten zu Wort. Die Auswahl von PR-Profi Lars Meier ist rein subjektiv, aber immer spannend und überraschend. Die heutige Folge mit Prof. Dr. Dirk Luckow, Intendant der Deichtorhallen, wird ermöglicht durch Meierlikör – jetzt in der Club Edition. Den Podcast gibt es in voller Länge auf den üblichen Kanälen und um 12 Uhr bei ahoy radio.

Lars Meier: Am 27. April findet die Lange Nacht der Museen statt. Was erwartet die Besucherinnen und Besucher in den Deichtorhallen?

Prof. Dr. Dirk Luckow: Wir haben hier gleich zwei Ausstellungen, die wir unseren Besuchern präsentieren. Die erste Ausstellung ist von Claudia Andujar, eine weltberühmte Fotografin, deren Werke sich zwischen Künstlerischem und Dokumentarischem bewegen. Ihre Ausstellung „The End of the World“ bietet beeindruckende Einblicke in vergangene Gesellschaften. Die zweite Ausstellung zeigt Werke des österreichischen Duos Jakob Lena Knebel und Ashley Hans Scheirl, zwei Größen der Gegenwartskunst. Ihre Ausstellung „Passage“ ist eine Kooperation mit dem Palais de Tokio und bietet begehbare Installationen aus Malerei und Szenografie.

Hat die Lange Nacht der Museen mehr Partycharakter als der normale Museumsalltag?

Auf jeden Fall, deshalb bin ich auch totaler Fan. Sie ist attraktiv und bietet ein lebendiges Programm: Es wird Musik geben, es kann getanzt werden und es gibt natürlich die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu blicken.

Gibt es häufiger auch mal Nächte für Sie im Museum?

In der Regel bin ich natürlich tagsüber im Museum, aber es gibt auch stille Momente, z.B. vor einer Eröffnung, wenn alles installiert ist, aber die Ausstellung noch nicht für die Allgemeinheit geöffnet ist. Hier kann man durch die Ausstellung gehen und sich die Dinge nochmal durch den Kopf gehen lassen. Dabei kann man sich auch die Komplexität der Kunst vergegenwärtigen. 

Die ganze Folge gibt es hier zum Nachhören. In der Rubrik „Nice oder Scheiß“ lobt Prof. Dr. Dirk Luckow die gemeinnützige Mission der Villa Viva im Münzviertel.

Folge 789 (Donnerstag, 25.04.) mit Prof. Dr. Dirk Luckow

„Wie ist die Lage?“, unser fast täglicher Podcast, spürt tagesaktuellen Fragen nach. Seit 2020 kommen prominente Lenker und unbekannte Denker knapp 15 Minuten zu Wort. Die Auswahl ist rein subjektiv, aber immer spannend und überraschend. Lars Meier, Chef der Kommunikationsagentur Gute Leude Fabrik, ruft fast täglich Barkeeper, Bäckerinnen, Bürgermeister oder andere Leude aus Hamburg an. Den ganzen Podcast gibt’s da, wo es Podcasts gibt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp