x
x
x
Beliban zu Stolberg
  • Heute ist Beliban zu Stolberg bei Lars Meier zu Gast
  • Foto: hfr

Beliban zu Stolberg: „Die Geschichte wollte zur Welt kommen“

Die Autorin über die Hintergründe ihres Debütromans „Zweistromland“, der Anfang August erschienen ist.

Ihr Roman decke ein dunkles Kapitel der türkischen Vergangenheit auf und erzähle die Familien- und Entwicklungsgeschichte einer mutigen jungen Frau, schildert die gebürtige Hamburgerin im (fast) täglichen Podcast „Wie ist die Lage?“. Weiter spricht sie darüber, warum der Roman sich für sie entschieden hat und nicht andersherum und wann ihre nächste Lesung in Hamburg stattfinden wird.

In der Kategorie „Nice oder Scheiß“ ehrt Beliban zu Stolberg eine Initiative, die sich dem Gedenken einer mutigen Frau aus Hamburg widmet.

Folge 638 (Mittwoch, 23.08.) mit Beliban zu Stolberg

„Wie ist die Lage?“, unser fast täglicher Podcast, spürt tagesaktuellen Fragen nach. Seit 2020 kommen prominente Lenker und unbekannte Denker knapp 15 Minuten zu Wort. Die Auswahl ist rein subjektiv, aber immer spannend und überraschend. Lars Meier, Chef der Kommunikationsagentur Gute Leude Fabrik, ruft fast täglich Barkeeper, Bäckerinnen, Bürgermeister oder andere Leude aus Hamburg an. Den ganzen Podcast gibt’s da, wo es Podcasts gibt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp