x
x
x
Anika Stracke
  • Heute spricht Lars Meier mit Anika Stracke
  • Foto: Johannes Patett

Anika Stracke: „Ich hatte das Gefühl, man darf nicht laut über den Tod sprechen“

Die Autorin und Organisatorin über die Lesung „This is the end“ im Lotsenhaus am 7. März.

Anika Stracke ist Autorin. Im (fast) täglichen Podcast „Wie ist die Lage?“ spricht sie über den Tod und erklärt, warum ein humorvoller Umgang mit Verlust auch ein Teil der Trauerbewältigung sein kann.

Die ganze Folge gibt es hier zum Nachhören. In der Rubrik „Nice oder Scheiß“ lobt Anika Stracke die Initiative „Frühchenmobil“ des Vereins Leuchtturm e.V.

Folge 763 (Mittwoch, 06.03.) mit Anika Stracke

„Wie ist die Lage?“, unser fast täglicher Podcast, spürt tagesaktuellen Fragen nach. Seit 2020 kommen prominente Lenker und unbekannte Denker knapp 15 Minuten zu Wort. Die Auswahl ist rein subjektiv, aber immer spannend und überraschend. Lars Meier, Chef der Kommunikationsagentur Gute Leude Fabrik, ruft fast täglich Barkeeper, Bäckerinnen, Bürgermeister oder andere Leude aus Hamburg an. Den ganzen Podcast gibt’s da, wo es Podcasts gibt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp