• Medienmacher Oliver Wurm wurde gerade erst das Bundesverdienstkreuz verliehen.
  • Foto: hfr

„Wie ist die Lage“: Oliver Wurm: Bundesverdienstkreuz für sein Grundgesetz-Magazin

Medienmacher Oliver Wurm darf man wohl mit Fug und Recht als umtriebig bezeichnen. 2018 brachte er das deutsche Grundgesetz als Magazin auf den Markt, druckte 100.000 Exemplare, die am Kiosk auslagen. „Das hätte auch in die Hose gehen können“, sagt er heute. Hätte, denn stattdessen hat er mittlerweile fünf Auflagen herausgebracht – und für diese Idee gerade erst das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen.

In der aktuellen Folge von „Wie ist die Lage“, dem Podcast der MOPO und der „Gute Leude Fabrik“, erzählt Oliver Wurm, wie er darauf kam, das Grundgesetz als Magazin zu veröffentlichen, warum er dafür das Bundesverdienstkreuz erhielt und warum ihn der Tod von Diego Maradona ganz besonders berührt hat.

Im Podcast „Wie ist die Lage“ spüren wir tagesaktuellen Fragen nach: Macher, Musikerinnen, Models, Mütter und Politiker, genauso wie Schwestern, Schweißer, Freiberufler oder Helfer kommen zu Wort.

Folge 134 (Dienstag, 01.12.) mit Medienmacher Oliver Wurm

Die Auswahl ist rein subjektiv, aber immer spannend und überraschend.  Die aktuelle Folge gibt’s (fast) täglich frisch hier auf MOPO.de.

Alle Folgen finden Sie auch bei SpotifyLibsyn und überall, wo es gute Podcasts gibt. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp