• Yvonne Trübger führt das Pianohaus Trübger in vierter Generation.
  • Foto: Thies Raetzke

„Wie ist die Lage?“: Klavierbauerin: „Mache Kickboxen und will Schlagzeug lernen“

1872 gründete ihr Urgroßvater das Familienunternehmen in der Schanze. Damals gab es dort zwischen 30 und 40 Klaviermanufaktoren. Heute führt Yvonne Trübger das gleichnamige Pianohaus und ist der letzte betrieb seiner Art in dem ehemaligen Klaviermacherviertel.

In „Wie ist die Lage“ erzählt sie, warum die Menschen heutzutage Klaviere mit Stummschaltfunktion kaufen, wie die Solidarität der Menschen im Schanzenviertel sie berührt und sie spricht über ihre Hobbys, die so gar nichts mit klassischer Musik zu tun haben.

data (14)

Lars Meier ruft (fast) täglich gute Leude an.

Foto:

hfr

Im Podcast „Wie ist die Lage“ spüren wir tagesaktuellen Fragen nach: Macher, Musikerinnen, Models, Mütter und Politiker, genauso wie Schwestern, Schweißer, Freiberufler oder Helfer kommen zu Wort.

Folge 223 (Montag, 26.04.) mit Klavierbauerin Yvonne Trübger

Die Auswahl ist rein subjektiv, aber immer spannend und überraschend. Die aktuelle Folge gibt’s (fast) täglich frisch hier auf MOPO.de.

Alle Folgen finden Sie auch bei Spotify und überall, wo es gute Podcasts gibt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp