• Heute spricht Lars Meier mit der Ausnahmeschwimmerin Kirsten Bruhn.
  • Foto: Stefan Arlt / LSV SH

„Wie ist die Lage?“: Ex-Paralympionikin: „Barrierefreiheit gibt es nicht“

Paralympisches Gold in den Jahren 2004, 2008 und 2012, sechsfache Weltmeisterin, achtfache Europameisterin, 65-fache Deutsche Meisterin, 54 Welt- und 64 Europarekorde im Schwimmen: Kirsten Bruhn (51) darf man mit Fug und Recht als Ausnahmeathletin bezeichnen. Mittlerweile hat sie den Schwimmanzug an den Nagel gehängt.

In unserem (fast) täglichen Podcast „Wie ist die Lage?“ erläutert Kirsten Bruhn, warum die Verschiebung der Olympischen und Paralympischen Spiele die Athleten so hart trifft, sie spricht über Disziplin und erklärt, warum es Barrierefreiheit ihrer Meinung nach nicht gibt und warum das Thema nicht allein auf Menschen mit Behinderung reduziert werden sollte.

Logo Wie ist die Lage

Lars Meier ruft (fast) täglich gute Leude an.

Foto:

hfr

Im Podcast „Wie ist die Lage“ spüren wir tagesaktuellen Fragen nach: Macher, Musikerinnen, Models, Mütter und Politiker, genauso wie Schwestern, Schweißer, Freiberufler oder Helfer kommen zu Wort.

Folge 180 (Sonntag, 21.02.) mit der Sportlerin Kirsten Bruhn

Die Auswahl ist rein subjektiv, aber immer spannend und überraschend. Die aktuelle Folge gibt’s (fast) täglich frisch hier auf MOPO.de.

Alle Folgen finden Sie auch bei SpotifyLibsyn und überall, wo es gute Podcasts gibt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp