Frank Krabbenhöft in seinem Studio
  • Frank Krabbenhöft ist der Inhaber des bekannten Studios Endless Pain in der Erichstraße.
  • Foto: Röer

Er ist der dienstälteste Tätowierer vom Kiez

Frank Krabbenhöft (52) hat sich nach oben gestorben. Mittlerweile ist der Besitzer des Tattoo-Studios Endless Pain der dienstälteste Tätowierer auf dem Kiez. Ein Tattoo-Urgestein. Für ihn ist St. Pauli wie sein eigenes Kind. An manchen Tagen treibt es ihn in den Wahnsinn. Aber er liebt es trotzdem. Über alles.

FRank Krabbenhöft beim tätowieren
Anfang der 1990er-Jahre erlernte Frank das Tätowieren.

Der lässige Tätowierer berichtet von Tagen, an denen er den Kiez hasst. Von Anstandslosigkeit, Häufchen im Hausflur und vermeintlich lustigen Junggesellenabschieden. Von Tätowierungen, die er ablehnt, Herren im feinen Zwirn und ihm unbekannten Prominenten. Und von seiner Kindheit in Bayern – geprägt von einer Jugendgang. Die MOPO-Reporter Wiebke Bromberg und Marius Röer trafen das Tattoo-Urgestein auf ne Buddel.

Hier geht’s zum „Kiezmenschen“-Podcast der MOPO:

Sie wollen weiterhören? Kein Problem! Von Glamour bis Gosse, von Blaulicht bis Rotlicht: Originale gibt es auf St. Pauli so einige. Im  MOPO-Podcast „Kiezmenschen“ zeigen Ihnen starke Frauen, protzende Kerle und Kultfiguren ihre Welt. Herzlich, persönlich, nah dran. Parallel dazu gibt es jedes Wochenende in der neuen „Dicken MOPO“ eine ausführliche Reportage.

Alle weiteren Folgen von „Kiezmenschen“ finden Sie unter MOPO.de/Podcast und wenn Sie oben im Player auf das Feld „Alle Episoden“ klicken. 

Die neue Podcast-Folge „Kiezmenschen“ gibt’s regulär jeden Freitag ab 17 Uhr auch hier: