André Schneider
  • Er rückt an, wenn die Party vorbei ist: Atze, der Saubermann von der Großen Freiheit
  • Foto: Röer

Atze – der Tatortreiniger vom Kiez

Atze (44) ist der Saubermann von der Großen Freiheit. Früher arbeitete er als Klomann, heute rückt er an, wenn die Partys vorbei sind. Und beseitigt die teils skurrilen Überbleibsel der Nacht. Ein harter Job, den er mit Herzblut macht. Und nicht nur den. Er ist auf dem Kiez auch Hausmeister und Spielothek-Mitarbeiter.

André Schneider
Neben seinem Job als Kult-Saubermann ist Atze auch Hausmeister – und Mitarbeiter einer Spielothek.

André Schneider, wie er eigentlich heißt, aber nie genannt wird, berichtet von seinen drei Klo-Regeln und was passiert, wenn man sie nicht befolgt. Von Drogen, Sex und Fundstücken auf den Toiletten. Von übriggebliebenen Gästen, beherzten Griffen ins Klo und warum Frauen viel schlimmer sind als Männer. Von dem Leid, dass er als Spielothek-Mitarbeiter mitbekommt. Und von einem schweren Unfall und seinem Kampf zurück ins Leben. Die MOPO-Reporter Wiebke Bromberg und Marius Röer trafen den Kult-Saubermann auf ne Buddel.

Hier geht’s zum „Kiezmenschen“-Podcast der MOPO:

Sie wollen weiterhören? Kein Problem! Von Glamour bis Gosse, von Blaulicht bis Rotlicht: Originale gibt es auf St. Pauli so einige. Im  MOPO-Podcast „Kiezmenschen“ zeigen Ihnen starke Frauen, protzende Kerle und Kultfiguren ihre Welt. Herzlich, persönlich, nah dran. Parallel dazu gibt es jedes Wochenende in der „Dicken MOPO“ eine ausführliche Reportage.

Alle weiteren Folgen von „Kiezmenschen“ finden Sie unter MOPO.de/Podcast und wenn Sie oben im Player auf das Feld „Alle Episoden“ klicken. 

Die neue Podcast-Folge „Kiezmenschen“ gibt’s regulär jeden Freitag ab 17 Uhr auch hier: