x
x
x
Sky-Moderator Patrick Wasserziehr im MOPO-HSV-Podcast „Herz.Schlag.Verein“
  • Sky-Moderator Patrick Wasserziehr ist zu Gast in der 27. Folge des MOPO-Podcasts „Herz.Schlag.Verein“.
  • Foto: WITTERS

Sky-Moderator Wasserziehr: Was ich beim HSV noch vermisse

Im vierten Anlauf hoffen viele HSV-Fans in dieser Saison auf die Rückkehr in die Bundesliga. Geht es nach Sky-Moderator Patrick Wasserziehr (55), sollte auch der HSV das als klares Ziel ausrufen. „Was spricht dagegen, glasklar als Ziel zu definieren: Wir wollen aufsteigen – und wir stellen uns diesem Anspruch?“, fragt er in der neuen Folge des MOPO-Podcasts „Herz.Schlag.Verein“. Die Fans hätten „in den vergangenen acht bis zehn Jahren so viel an schlechten Leistungen ertragen und sind diesem Verein nach wie vor treu – da kann der Druck so groß nicht sein“, sagt Wasserziehr. „Es wäre mir wichtig, dass der HSV versucht, eine Leistungskultur zu entwickeln, die weniger auf Erklärung abseits des Platzes basiert.“

Warum sich der HSV dabei trotz der sportlichen Unterschiede ein Beispiel am FC Bayern München nehmen sollte und wieso das dem großen Ziel Entwicklung keinesfalls widerspricht, erklärt Patrick Wasserziehr in der aktuellen Folge unseres Podcasts „Herz.Schlag.Verein“:

Dort hören Sie außerdem, welche gezielten Veränderungen Patrick Wasserziehr im HSV-Aufsichtsrat vornehmen würde und was er von einer eigenen Kandidatur hält. Der 55-Jährige erzählt auf unterhaltsame Weise, warum er mit seinen Kindern gerne alte HSV-Spiele bei YouTube ansieht, was er an Trainer Tim Walter besonders schätzt – und wie er Ex-Coach Frank Pagelsdorf einmal zufällig im Urlaub traf. Die neue Folge von „Herz.Schlag.Verein“ gibt es jetzt kostenlos bei Spotify, Apple Podcasts, Deezer und vielen weiteren Streaming-Anbietern zum Anhören!

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp