• Klare Angelegenheit: Hertha BSC unterlag Werder Bremen zu Hause mit 1:4.
  • Foto: imago images/Nordphoto

Dreierpack: Folge 34: Hertha BSC ist der Big City Flop

Was sollte nicht passieren, wenn man in anderthalb Jahren als durchschnittlicher Bundesliga-Klub etwa 143 Millionen Euro auf dem Transfermarkt ausgibt? Richtig – man sollte nicht zur Saisonhälfte auf Platz 14 der Tabelle und nur fünf Punkte vor einem Abstiegsrang stehen.

Hertha BSC tut das trotzdem. Was beim Big City Club falsch läuft und warum es sich bei der „Alten Dame“ zurzeit eher um den Big City Flop handelt, ergründen wir in dieser Folge ebenso wie das Erfolgsrezept des Stadtrivalen aus Köpenick.

Außerdem geht’s um Schwarz-Gelbe Irrwege, deren Ursachen und das enge Rennen um die Europapokal-Plätze, es geht um Werders destruktiven Weg zum (Teil-) Erfolg und im Quiz um kuriose Trainer-Spitznamen. Und das abermals in Extra-Länge.

Seid gespannt. Wir wünschen gute Unterhaltung!

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp