Logo Morgenpiloten
  • Foto: MOPO

Die Zukunftspsychologie mit Prof. Dr. Thomas Druyen

„DIE MORGENPILOTEN – Das Beste kommt noch!“ ist der neue Zukunftspodcast der Hamburger Morgenpost. MOPO-Podcast-Chef Matthias Lorenz-Meyer trifft auf Persönlichkeiten aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens, um Ideen und Inspirationen zu bekommen, wie eine gute Zukunft gelingen kann.

Es geht um Unternehmertum, Psychologie, Natur, Architektur und jede andere Facette des Daseins, bei denen die Themen Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit eine Rolle spielen.Inmitten von Krisen und schlechten Nachrichten vermitteln DIE MORGENPILOTEN mit fundierten Kenntnissen ihres jeweiligen Fachgebiets Optimismus, dass das Glas immer mindestens halb voll ist.

MOPO Matthias Lorenz Meyer im Gespräch mit Dr. Thomas Druyen (rechts)
Matthias Lorenz Meyer und Thomas Druyen
Matthias Lorenz Meyer im Gespräch mit Dr. Thomas Druyen (rechts)

Sind wir in der Lage uns zu verändern?!

„Wenn wir uns jetzt in diesem Moment für etwas entscheiden müssen, dann hat das Ergebnis dieser Entscheidung sehr viel damit zu tun, wie es uns gerade geht.“ Das sagt Prof. Dr. Thomas Druyen, der Institutsleiter an der Sigmund Freud Privatuniversität in Wien ist und die Zukunftspsychologie entwickelt hat. Gerade in Zeiten wie den momentanen, in denen wir unsicher sind, wie es weitergehen wird, kann es aber fatal sein, aus dem Moment heraus zu handeln. Damit wir einzelnen, aber auch unsere Gesellschaft insgesamt hier nicht in eine Falle tappen, hat Prof. Druyen mit der Zukunftspsychologie ein Forschungsfeld entwickelt, mit dem wir über den eigenen psychischen Tellerrand schauen können, wie wir eigentlich unsere Zukunft gestalten wollen. Dass wir Deutschen besonders belastbar und anpassungsfähig sind, und wir es denn nun schaffen können, heil in die Zukunft zu kommen, das erzählt Thomas Druyen Matthias Lorenz-Meyer in der dritten Folge der MORGENPILOTEN.