• Simone Buchholz und Ole Specht philosophieren im Podcast „Der kleine Salon – Kirschbier & Tomatensalat“ über die großen und kleinen Themen des Lebens. 
  • Foto: Gute Leude Fabrik

„Der kleine Salon“: „Es geht um die ganz großen Lebensthemen, Ole – schnall dich an“

Auf der einen Seite die ausgezeichnete Schriftstellerin Simone Buchholz, auf der anderen Ole Specht, Moderator und Sänger der Band Tonbandgerät: Der neue Podcast „Der kleine Salon – Kirschbier & Tomatensalat“ bringt zwei Generationen zusammen.

Alle zwei Wochen treffen Simone und Ole sich in ihrem kleinen Salon zu tiefen und leichten Gesprächen und philosophieren über die großen und kleinen Themen des Lebens. Im Mittelpunkt steht dabei aber immer die eine Sache, die die beiden neben der Liebe für Kirschbier und Tomatensalat verbindet: die Kunst und Kultur – und alles, was sonst dazugehört.

Gleichzeitig lernen sich die beiden Kulturschaffenden besser kennen und entdecken das Berufsfeld des jeweils anderen, denn obwohl sie schon lange in der Hamburger Kulturszene unterwegs sind, kennen sie sich kaum.

In der „Chefvisite“ kommt zusätzlich in jeder Folge der Hamburger Kultursenator Carsten Brosda und „Chef“ von Simone und Ole zu Wort. Er stellt den beiden eine Frage zum aktuellen Geschehen in der Kulturszene, über die im Anschluss sinniert und diskutiert wird.

„Der kleine Salon – Kirschbier und Tomatensalat“ – Folge 1: Alles auf Anfang

In Folge 1 von „Der kleine Salon – Kirschbier und Tomatensalat“ dreht sich alles um das Thema Anfang. Die Episode ist nicht nur der Anfang für Simone und Ole selbst, die sich nun besser kennenlernen, sondern thematisiert die verschiedenen Ansätze, mit denen sie an ihre Kunst – die Musik und die Literatur – herangehen.

Logo für den Podcast „Der kleine Salon – Kirschbier und Tomatensalat“

„Der kleine Salon – Kirschbier und Tomatensalat“ – der Kultur-Podcast mit Simone Buchholz und Ole Specht

Foto:

Gute Leude Fabrik

Was sind die Impulse, aus denen heraus Simone ein neues Buch schreibt und welche Ideen liegen zugrunde, wenn Ole sich an einen Song setzt?

Wie funktioniert eigentlich das Schreiben in einer Gruppe? Die beiden Kulturschaffenden teilen ihre Erfahrungen, reden über Veränderungen auf dem Musikmarkt und lernen ein Stück weit die Arbeitswelt und Abläufe des jeweils anderen kennen. 

„Der kleine Salon – Kirschbier und Tomatensalat“ ist eine Produktion der Gute Leude Fabrik in Kooperation mit der Hamburger Morgenpost und 917XFM. Eine neue Folge gibt es jetzt bei Spotify, Apple Podcasts, Deezer und vielen weiteren Streaming-Anbietern zum Anhören. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp