• Migräne-Attacken können Betroffene tagelang außer Gefecht setzen.
  • Foto: Imago

Migräne: Den Feind im Kopf richtig erkennen – neue Behandlungsmethoden

Fenster schließen, Vorhänge zu, regungslos auf dem Rücken liegen und mit geschlossenen Augen warten, dass der Anfall vorbei ist. An einen normalen Tagesablauf ist nicht zu denken. Migräne-Patienten wissen, wovon hier die Rede ist. 367 Hauptformen von Kopfschmerzen gibt es – die Migräne ist eine davon.

Dr. Seidel
Prof. Dr. Günter Seidel ist Chefarzt der Neurologie und Neurologischen Rehabilitation an der Asklepios Klinik Nord Heidberg.

Was eine Migräne von einem „normalem” Kopfschmerz unterscheidet, wie die neuesten Behandlungsmethoden aussehen und wann die Migräne besiegt ist, erklärt Prof. Dr. Günter Seidel. Er ist der Chefarzt der Neurologie und Neurologischen Rehabilitation an der Asklepios Klinik Nord Heidberg. Zu seinen Schwerpunkten gehört außerdem auch die Neurologische Schmerztherapie.

Sie hätten gerne noch mehr Tipps und Infos rund ums Thema Gesundheit? In unserem Podcast „Butter bei die Nierchen!“ sprechen wir regelmäßig mit Ärztinnen und Ärzten aus unterschiedlichen Fachbereichen darüber, wie Sie gesund bleiben oder gesund werden. Welche Vorsorge-Untersuchungen sind wichtig? Was kann ich selbst täglich für mich und meinen Körper tun?

Die neue Podcast-Folge „Butter bei die Nierchen!“ gibt’s auch hier: 

Wenn Sie keine Folge verpassen wollen, dann abonnieren Sie in Ihrem Podcast-Player unseren Kanal. 

Gesundheitsthemen lesen Sie auch jeden Sonnabend in Ihrer dicken MOPO am Wochenende.