Eine geimpfte Frau
  • Dr. Birte Jungfer erklärt, warum Sie Impfungen bei Jugendlichen für wichtig hält.
  • Foto: Getty Images,

Jugendliche impfen? Ja, sagt eine Hamburger Ärztin

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat sich nicht drängeln lassen und sich mit der Empfehlung, jetzt auch Jugendliche ab 12 Jahren gegen das Corona-Virus impfen zu lassen, Zeit gelassen. Viele Eltern waren verunsichert. Politiker aus allen Parteien wollten eine schnelle Entscheidung, die Ärzte waren abwartend.

Dr. Birte Jungfer
Dr. Birte Jungfer ist Fachärztin für Gefäß- und Herzchirurgie im Cardiologicum in Hamburg-Wandsbek.

Über die Entscheidung der STIKO und die Risiken einer Impfung für Jugendliche haben wir mit Dr. Birte Jungfer gesprochen. Sie ist Fachärztin für Gefäß- und Herzchirurgie im Cardiologicum in Hamburg-Wandsbek und impfte bereits über 10.600 Menschen.

Sie hätten gerne noch mehr Tipps und Infos rund ums Thema Gesundheit? In unserem Podcast „Butter bei die Nierchen!“ sprechen wir regelmäßig mit Ärztinnen und Ärzten aus unterschiedlichen Fachbereichen darüber, wie Sie gesund bleiben oder gesund werden. Welche Vorsorge-Untersuchungen sind wichtig? Was kann ich selbst täglich für mich und meinen Körper tun? 

Die neue Podcast-Folge „Butter bei die Nierchen!“ gibt’s auch hier: 

Wenn Sie keine Folge verpassen wollen, dann abonnieren Sie in Ihrem Podcast-Player unseren Kanal.

Gesundheitsthemen lesen Sie auch jeden Sonnabend in Ihrer dicken MOPO am Wochenende.