Symbolbild einer Gefäßverstopfung
  • In der aktuellen Folge geht es rund um Gefäßverstopfung, Thrombose und Co.
  • Foto: Getty Images

Thrombose: Die lautlose Gefahr im Gefäß

Durch die Gefäße des Körpers pulsiert das Blut und verteilt Nährstoffe. Doch was passiert, wenn diese verstopfen? Wie gefährlich sind Thrombosen und warum nennt man sie auch die lautlose Gefahr? Etwa 40.000 Menschen sterben jedes Jahr an einer Lungenembolie in Folge einer Thrombose.

Dr. Jasmin Woitalla-Bruning vom Tabea Krankenhaus
Dr. Jasmin Woitalla-Bruning vom Tabea Krankenhaus

Dr. Jasmin Woitalla-Bruning ist die leitende Oberärztin des Zentrums für Venen und Dermatochirurgie am Tabea Krankenhaus in Hamburg Blankenese. Sie ordnet im Gespräch mit Stefan Fuhr, MOPO-Chef vom Dienst, die Gefahr im Gefäß für uns ein.

Sie hätten gerne noch mehr Tipps und Infos rund ums Thema Gesundheit? In unserem Podcast „Butter bei die Nierchen!“ sprechen wir regelmäßig mit Ärztinnen und Ärzten aus unterschiedlichen Fachbereichen darüber, wie Sie gesund bleiben oder gesund werden. Welche Vorsorge-Untersuchungen sind wichtig? Was kann ich selbst täglich für mich und meinen Körper tun? 

Die neue Podcast-Folge „Butter bei die Nierchen!“ gibt’s auch hier: 

Wenn Sie keine Folge verpassen wollen, dann abonnieren Sie in Ihrem Podcast-Player unseren Kanal.

Gesundheitsthemen lesen Sie auch jeden Sonnabend in Ihrer dicken MOPO am Wochenende.