3e1bfc2a6c11333e15deeb900e44ea63_die-drogen-waren-in-einem-blumen-container-versteckt-und-sollten-nach-rotterdam-verschifft-werden
  • Foto: picture alliance/dpa (Symbolfoto)

Von wegen Blumen: Polizisten öffnen Container und machen spektakulären Fund

San José –

Die Polizei in Costa Rica hat am Samstag eine Rekordmenge von mehr als fünf Tonnen Kokain sichergestellt.

Wie Innenminister Michael Soto Rojas mitteilte, war es die größte jemals beschlagnahmte Menge.

Drogen sollten nach Rotterdam verschifft werden

Die Drogen waren in einem Container mit Blumen versteckt, die ins niederländische Rotterdam verschifft werden sollten.

Ein 46-jähriger Costaricaner wurde vorläufig festgenommen. Die Polizei hatte bei der Durchsuchung des Containers rund 200 Koffer mit insgesamt rund 5000 Päckchen Kokain entdeckt.

Hier lesen Sie mehr: Polizisten staunen nur noch – was wächst denn da aus dem Glasdach?

Der Container sollte am Sonntag im Hafen von Puerto Limón im Osten des Landes verladen werden. (AFP)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp