4d924d8bb73f14fe2cb25177c107a2a2_die-mexikanische-armee-bewacht-die-landstrasse-im-bundesstaat-quintana-roo-auf-der-das-flugzeug-notlanden-musste
  • Foto: imago images/Agencia EFE

Verfolgungsjagd: Drogen-Flieger landet auf Straße – Besatzung legt Brand und flieht

Felipe Carrillo Puerto –

Es hört sich nach einer Szene aus einem Drogen-Thriller wie „Blow“ an: Die mexikanische Luftwaffe verfolgt ein verdächtiges Flugzeug, das setzt schließlich zur Notlandung an – und zwar mitten auf einer Landstraße in Mexiko! Die Crew flüchtet, lässt Kokain im Wert von Millionen zurück.

Der zweistrahlige Geschäftsflieger vom Typ Hawker 700 sei auf einer Straße zwischen Chunhuhub und José María Morelos im Bundesstaat Quintana Roo gelandet und von der Besatzung in Brand gesteckt worden, teilte das mexikanische Verteidigungsministerium mit.

Mexiko: Drogen-Flugzeug muss auf Landstraße notlanden

Kurz darauf entdeckten Soldaten in der Nähe einen Geländewagen, darin 390 Kilogramm einer weißen Substanz, vermutlich Kokain. Die Drogen dürften einen Wert von umgerechnet 4,3 Mio Euro haben. 

Das könnte Sie auch interessieren: Angriff vor Schnellrestaurant – Achtjährige stirbt bei Schießerei

Mexiko ist ein wichtiges Transitland für in den Andenländern hergestelltes Kokain, das für den US-Markt bestimmt ist. Die in den Schmuggel verwickelten Drogenkartelle sind für einen Großteil der Gewalttaten in dem lateinamerikanischen Land verantwortlich.

Video: Mitten auf der Straße – Drogenflugzeug landet in Mexiko

Im vergangenen Jahr wurden in Mexiko fast 100 Mordopfer pro Tag registriert. Zudem gelten mehr als 60.000 Menschen als verschwunden. (dpa/vd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp