• Pop-Queen Britney Spears möchte einen neuen Vormung.
  • Foto: dpa

Unter fremder Fuchtel: Neuer Vormund? Britney will ihren Vater loswerden

Los Angeles –

Kann sie sich nun endgültig aus den Fängen ihres Vaters losreißen? Pop-Queen Britney Spears (39) hat Berichten zufolge eine Ablösung ihres Vaters als Vormund vor Gericht beantragt. Damit würde Jamie Spears künftig nicht mehr ihr Vermögen verwalten – von dem er sich Gerüchten zufolge gerne öfter mal etwas in die eigene Tasche steckte.

Die Sängerin will demnach die übergangsweise eingesetzte Jodi Montgomery zu ihrem dauerhaften Vormund machen. Das berichteten übereinstimmend die US-Magazine „TMZ.com“ und „People“ und beziehen sich dabei auf Gerichtsdokumente.

Jamie Spears trat 2019 aus gesundheitlichen Gründen als Vormund zurück

Nachdem Britney wegen beruflicher und privater Probleme – zum Teil vor den Augen der Weltöffentlichkeit – psychisch zusammengebrochen war, hatte ein Gericht 2008 entschieden, ihrem Vater Jamie Spears die Vormundschaft zu übertragen. Dazu gehört auch die Verwaltung ihres Vermögens. Der Vater war dann im September 2019 aus „persönlichen gesundheitlichen Gründen“ von dieser Aufgabe vorübergehend zurückgetreten. Montgomery sprang ein.

Seit längerem versucht Britney schon, ihren Vater aus dieser Position zu entlassen. Erst kürzlich zeigte die US-Doku „Framing Britney Spears“, wie Jamie Spears die Vormundschaft zugesprochen bekam und seitdem nicht nur über Terminkalender, Finanzgeschäfte und Verträge seiner Tochter bestimmen kann, sondern auch kräftig daran mitverdient.

Das hier könnte Sie auch interessieren: Glückwunsch! Was Justin Timberlake über seinen 40. Geburtstag denkt

Die Dokumentation fragt, ob jemand gleichzeitig ein weltweiter Superstar und eine kaum zurechnungsfähige Person sein kann, die unter Kontrolle gestellt gehört. Viele Prominente bekundeten unter „#FreeBritney“ daraufhin ihre Unterstützung für die Sängerin.

Britney hat ihre Sinne offensichtlich beisammen

Seit mehreren Jahren schon gibt es hinter dem Hashtag eine Bewegung von zahlreichen Fans der Sängerin, die glaubt, dass die Pop-Ikone hinter den Kulissen klein – und sogar gefangen – gehalten wird. Sie vermuten unter anderem Jamie Spears als denjenigen, unter dem „Brit“ zu leiden hat. 

In zahlreichen Posts von Britney auf Instagram vermuten sie versteckte Hilferufe. Aber: Der Schritt, sich endlich von ihrem Vater abzulösen, deutet daraufhin, dass die 39-Jähriger voll und ganz in der Lage ist, selbstständig Entscheidungen zu treffen. (dpa/alp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp