Für die beiden Bundeswehrsoldaten kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbild)
  • Für die beiden Bundeswehrsoldaten kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbild)
  • Foto: dpa

Tödlicher Unfall: Bundeswehrsoldaten sterben auf der A2

Werder (Havel)/Wilhelmshaven –

Zwei Soldaten der Bundeswehr sind bei einem Unfall auf der Autobahn 2 ums Leben gekommen. Ein Lastwagen hatte die beiden Streiter in ihrem Unimog von der Fahrbahn gedrängt. Die Verteidigungsministerin drückte ihr Beileid aus.

Wie Polizeisprecher Heiko Schmidt mitteilte, waren die beiden Soldaten am Montag in einem Unimog mit einem Konvoi von insgesamt 27 Bundeswehrfahrzeugen zwischen dem Autobahndreieck Werder und der Anschlussstelle Lehnin (Brandenburg) unterwegs. Die Kolonne sei von einem Lastwagen überholt worden, der aus noch unbekannten Gründen nach rechts eingeschert sei und den Unimog von der Fahrbahn gedrückt habe.

Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer drückte ihr Beileid aus

Dabei sei der Unimog auf dem Seitenstreifen vor den Pfahl eines Verkehrsschilds geprallt, berichtete Schmidt. Die beiden Insassen seien an der Unfallstelle gestorben. Der Lastwagenfahrer wurde leicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren: Furchtbar! Mann soll Mädchen missbraucht und auf Parkplatz zum Sex angeboten haben

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) sprach am Rande eines Flottenbesuchs bei der Marine in Wilhelmshaven von einem schlimmen Verkehrsunfall und einer sehr traurigen Nachricht. Sie wolle vor allem den Familien der getöteten Soldaten ihr herzliches Beileid aussprechen. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp