• Übertrieb mit der Vorbereitung seines neuen Films: Schauspieler George Clooney.
  • Foto: picture alliance/dpa/LEHTIKUVA

Sorge um den Hollywoodstar: Nach Extrem-Diät: George Clooney musste ins Krankenhaus

Los Angeles –

Oh, George, was machst du nur für Sachen? Der Hollywoodstar hat es bei der Vorbereitung für seinen neuen Film „The Midnight Sky“ mit einer Extrem-Diät ziemlich übertrieben – und verlor in kürzester Zeit 14 Kilo. Das Gehungere für den Job brachte ihn am Ende sogar ins Krankenhaus…

Um in dem Streifen überzeugend einen Astronauten zu spielen, der die Apokalypse überlebt, sagte der 58-Jährige seinen Kilos den Kampf an – und die purzelten dann auch gehörig drauf los.

George Clooney hatte eine Bauchspeicheldrüsenentzündung  

Doch leider ging der Kilo-Plan total nach hinten los, denn wie Clooney dem britischen „Mirror“ verrät, wurde er mit einer Bauchspeicheldrüsenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert – ein Ergebnis seiner Radikal-Kur.

So wurde der Hollywoodstar vier Tage vor Beginn der Dreharbeiten mit extremen Magenschmerzen ins Krankenhaus gebracht. Der Zweifach-Papa verbrachte Wochen damit, sich davon zu erholen. „Ich glaube, ich habe es damit übertrieben so schnell abzunehmen. Ich habe nicht auf meine Gesundheit geachtet,“ resümiert der Schauspieler, der bei dem Film auch als Regisseur tätig war.

Ehefrau Amal war nicht begeistert von Georges neuem Look

Er fügt hinzu: „Es hat ein paar Wochen gedauert, bis es besser wurde. Gleichzeitig als Regisseur zu arbeiten war erschwerend, weil man einfach viel Energie dafür braucht. Wir waren auf einem Gletscher in Finnland unterwegs, was die Arbeit nochmal erschwerte. Aber mein schwacher Zustand hat beim überzeugenden Spielen der Rolle sicherlich geholfen.“ Na, immerhin. 

Doch nicht nur der Hungerhaken-Look musste für die Rolle des Überlebenden in „The Midnight Sky“ her, sondern auch ein Waldschrat-Vollbart. Laut Clooney war Ehefrau Amal von dem kernigen Aussehen ihres Mannes aber leider alles andere als begeistert – im Gegensatz zu Söhnchen Alexander (3). 

George Clooneys neuer Film kommt ab Dezember auf Netflix

„Ich habe mir einen langen, hässlichen Bart wachsen lassen und mein Sohn hat ihn geliebt, weil er Dinge darin versteckt hat, von denen ich nichts ahnte. Bis ich zur Dreh kam und feststellte: Oh, da steckt ein Eisstiel in meinem Bart“, plaudert der Vollblut-Papa aus. „Meine Frau und meine Tochter waren wirklich glücklich, als der Bart wieder abkam, weil es sehr schwer war, unter all dem Durcheinander ein Gesicht zu finden“, so Clooney weiter. 

Das hier könnte Sie auch interessieren: George Clooney hat bei der Kindererziehung „eine dumme Sache gemacht“

Der Bart ist ab und der Magen offenbar auch wieder hergestellt. Hoffentlich hat sich der heldenhafte Einsatz für den Film auch gelohnt. „The Midnight Sky“ soll ab dem 23. Dezember auf Netflix zu sehen sein. (alp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp