• Ein Feldhase (Lepus europaeus) 
  • Foto: picture alliance / Julian Stratenschulte/dpa

Skurriler Unfall: Hase verliert Zahn bei Autocrash – und dann leckt der Tank

Obernzell –

Den Tiger im Tank kennt man ja – aber einen Hasen? Ein Mann in Obernzell in Niederbayern weiß, was das bedeutet: Undichte Stellen im Tank.

Der Bayer fuhr mit seinem Auto auf der Kreisstraße, als es plötzlich rumpelte. Was war das? Er stoppte, guckte sich sein Auto an und fand: nichts. Kein Fell, kein Blut, kein überfahrenes Tier. Also fuhr er unbekümmert weiter. 

Als er im Laufe des Tages bemerkte, dass sein Tank leck war, düste er zu einer Werkstatt. Dort checkte ein Mechaniker das Auto – und staunte: Ein Hasenzahn steckte im Tank. 1000 Euro Schaden waren die Rechnung. Und der Unfallhergang? Rätselhaft. Auch die Frage, ob der Hase bei dem Unfall nur einen Zahn oder sein Leben verloren hat, ließ sich nicht klären.

Das könnte Sie auch interessieren: Schnecke köpft sich selbst und lebt weiter

„Stellen Sie sich einen Hasen vor, der hat riesige Schneidezähne, wie blöd der da hingekommen sein muss, das kann ich leider nicht sagen“, sagte ein Polizeisprecher.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp