• US-Schauspielerin Mollie Fitzgerald steht unter Mordverdacht.
  • Foto: COURTESY OF THE JOHNSON COUNTY S

Sie spielte in Marvel-Kracher mit: US-Schauspielerin soll eigene Mutter erstochen haben

Mollie_fitzgerald_02012019

US-Schauspielerin Mollie Fitzgerald steht unter Mordverdacht.

Foto:

COURTESY OF THE JOHNSON COUNTY S

Kansas City –

In das Drehbuchs ihres eigenen Lebens hätte sie diese Szene wohl kaum reingeschrieben. Die US-Schauspielerin, Regisseurin und Drehbuchautorin Mollie Fitzgerald (38) steht in ihrer Heimat unter Mordverdacht. Kurz vor Weihnachten soll sie ihre eigene Mutter erstochen haben. 

US-Schauspielerin Mollie Fitzgerald unter Mordverdacht

Am 20. Dezember war die Polizei zum Haus von Patricia Fitzgerald (68) in Olathe, einem Vorort von Kansas City, gerufen worden. Im Haus fanden die Beamten die erstochene 68-Jährige und eine zunächst nicht weiter benannte 38-Jährige, die leicht verletzt wurde.

Jetzt berichtet der „Kansas City Star“, dass es sich bei der verletzten Frau um die Tochter der Ermordeten handelt – und diese am Dienstag festgenommen wurde.

Die Kaution beträgt nach Angaben der Zeitung 500.000 US-Dollar (rund 445.000 Euro). 

Mollie Fitzgerald in Captain America: The First Avenger

Mollie Fitzgerald ist hauptsächlich in Independent-Filmen aufgetreten, unter anderem in ihren eigenen Werken „The Lawful Truth“ (2014) und „The Creeps“ (2017).

Ihre bisher größte Rolle hatte sie im Hollywood-Action-Kracher „Captain America: The First Avenger“ (2011). Darin spielte sie „Stark Girl“, eine kleine Nebenrolle. 

Die genauen Umstände werden noch von der Polizei ermittelt. (sku)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp