Die Lage des neuen Organs im menschlichen Körper.
  • Die Lage des neuen Organs im menschlichen Körper.
  • Foto: Niederländisches Krebsinstitut

Sensationsfund!: Forscher entdecken neues Organ im menschlichen Körper

Amsterdam –

Wer dachte, der menschlichen Körper sei bereits bestens erforscht, dürfte überrascht sein: Niederländische Wissenschaftler haben ein bislang unbekanntes Organ im menschlichen Kopf entdeckt. Das ist nicht nur für die Wissenschaft eine wichtige Entdeckung: Sie könnte Leben retten! 

Die Forscher machten ihre spektakuläre Entdeckung im Nasenrachen (Nasopharynx genannt). Dort fanden sie Speicheldrüsen, von deren Existenz bislang niemand etwas ahnte. Selbst in Anatomiebüchern findet sich kein Hinweis – denn bisher war sich die Wissenschaft einig: Der Mensch verfügt über drei Speicheldrüsen im Mundraum.

Amsterdam: Forscher entdecken bislang unbekanntes Organ

Die liegen jeweils in der Nähe der Ohren, unter dem Kiefer und unter der Zunge. Die nun entdeckten Speicheldrüsen sollen sich hinten im Nasenrachenraum befinden, also dort, wo der Hals auf den Nasenrachen trifft, heißt es in der Studie, die im Fachmagazin „Radiotherapy and Oncology“ veröffentlicht wurde.

Das könnte Sie auch interessieren: Widersprüchliche Aussagen – Ärzte-Chef zweifelt an Alltagsmasken – und kassiert Kritik

Der Strahlenonkologe Wouter Vogel und der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurge Matthijs Valstar entdeckten das Organ nur durch Zufall. Sie untersuchen am Niederländischen Krebsinstitut die Nebenwirkungen, die Strahlung auf Kopf und Hals haben kann. Als sie im Rahmen ihrer Forschung ein neues Scan-Verfahren testeten, bemerkten sie, dass alle 100 Personen, deren Scans sie betrachteten, einen Satz dieser Drüsen hatten.

Neues Organ muss bei Strahlentherapie geschont werden

In einer Pressemitteilung des Instituts zeigten sich die Wissenschaftler überrascht: „Die Menschen haben drei Sätze großer Speicheldrüsen, aber nicht dort“, so der Strahlenonkologe Vogel. „Soweit wir wussten, sind die einzigen Speichel- oder Schleimdrüsen im Nasen-Rachen-Raum mikroskopisch klein und bis zu 1000 sind gleichmäßig über die gesamte Schleimhaut verteilt. Also, stellen Sie sich unsere Überraschung vor, als wir diese gefunden haben.“ Aufgrund ihrer Lage nennen die Forscher das unbekannte Organ „Tubarendrüsen“.

Die Lage des neuen Organs im menschlichen Körper.

Die Lage des neuen Organs im menschlichen Körper.

Foto:

Niederländisches Krebsinstitut

Die Neuentdeckung ist besonders für Menschen mit Kopf- und Halstumoren ein wichtiger Fund. Denn die Strahlentherapie kann Speicheldrüsen schädigen. Für die betroffenen Patienten können sich hieraus Probleme beim Essen, Schlucken oder Sprechen ergeben, so Vogel. Durch das neue Wissen sei es nun möglich, auch diese Drüsen bei einer Therapie möglichst zu schonen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp