• Goldbarren mit einem Gewicht von 73,5 Kilo liegen Johannesburger OR-Tambo-Airport.
  • Foto: Uncredited/SAPS/AP/dpa

Schmuggel oder Geldwäsche?: 73,5 Kilo Gold im Koffer: Reisende festgenommen

Johannesburg –

Von wegen Schmutzwäsche – in Südafrika hatten drei Reisende Gold im Koffer! Die Polizei hat am Johannesburger OR-Tambo-Airport drei Personen mit insgesamt 73,5 Kilo Gold im Gepäck festgenommen.

Laut Polizeiangaben wurde das Trio unter Schmuggelverdacht dem Gericht überstellt, das zudem Ermittlungen wegen Geldwäsche und Betrugs plant.

Die aus Madagaskar kommenden Reisenden waren bereits am Sonntag festgenommen worden, als sie Zöllnern im Transitbereich auffielen. Geplant war die Weiterreise über Äthiopien nach Dubai.

Das könnte Sie auch interessieren:
Angeblicher Astronaut erschwindelt sich Geld von Japanerin

Bei einer Untersuchung des Gepäcks wurden Goldbarren und Devisen in noch unbekannter Höhe entdeckt. Die südafrikanische Polizei hat Interpol eingeschaltet, um die Hintergründe zu untersuchen. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp