• Der beschädigte Jeep auf der L21 nach dem tödlichen Unfall.
  • Foto: picture alliance/dpa

Schlimmer Unfall: Radfahrer (55 ✝) stirbt auf Landstraße – Jeep-Fahrer flüchtet

Oranienburg –

Schrecklicher Unfall auf der Landstraße: In der Nähe von Oranienburg bei Berlin ist ein 55-jähriger Radfahrer von einem Auto überfahren worden. Der Mann starb. Der Autofahrer flüchtete.

Der Unfall passierte gegen 19 auf der L21 bei Oranienburg. Der 55-Jährige war mit seinem Fahrrad zwischen den Ortsteilen Zehlendorf und Wensickendorf unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache von einem Jeep erfasst und überfahren wurde.

Bei Berlin: SUV-Fahrer flüchtet vom Unfallort

Wie die Polizei mitteilte, war beim Eintreffen der Beamten am Tatort von dem Unfallwagen keine Spur. Polizisten hätten den Jeep nach dem Zusammenstoß später am Abend an einem anderen, fünf Kilometer entfernten Ort gefunden. 

Das könnte Sie auch interessieren:Dreifacher Zusammenstoß in Geesthacht bei Hamburg

Es hätten zwei Menschen darin gesessen. Offenbar war das Auto bei der Kollision so stark beschädigt worden, dass es nicht weiterfahren konnte. 

Radfahrer starb noch am Unfallort

Der Radfahrer erlag den Angaben zufolge noch an der Unfallstelle im brandenburgischen Landkreis Oberhavel seinen schweren Verletzungen. Ein Notarzt habe nichts mehr für den 55-Jährigen tun können. Der genaue Hergang und die Ursache werden noch ermittelt. (ng/dpa)

 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp