• Seit 2018 ein Paar: Schauspieler Matthias Schweighöfer und Kollegin Ruby O. Fee.
  • Foto: dpa

Schauspieler Matthias Schweighöfer: Darum will er nicht mit seiner Ruby zusammenziehen

Berlin –

Seit 2018 ist Schauspieler Matthias Schweighöfer (39) mit Schauspielerin Ruby O. Fee (24) liiert. Die beiden schweben seitdem auf Wolke Sieben – aber wohnen bisher immer noch in getrennten Wohnungen. Warum ein gemeinsames Liebes-Nest auch in Zukunft nicht auf der Agenda des Paares steht, hat Schweighöfer nun verraten. 

Für ihn steht fest: Zusammenziehen ist zurzeit keine Option. „Jeder hat nach wie vor seine Wohnung, und ich finde das Konzept super“, sagt der Schauspielstar, Regisseur und Sänger im Interview mit der „Gala“. 

„Ich finde es sehr schön, wenn wir phasenweise einen gemeinsamen Haushalt haben, und gleichzeitig hat jeder auch sein Leben. Dann kann man sich mal wieder abholen zum Abendessen“, so Schweighöfer. 

Schweighöfer über sich selbst: „Habe manchmal ein zu großes Ego“

Der Frauenschwarm war auch ansonsten in Plauderlaune und sprach über seine typischen Charaktereigenschaften und beschreibt sich selber so: „Ich bin ganz humorvoll und in Ordnung und verantwortungsbewusst, kann aber auch sehr ungeduldig sein. Manchmal habe ich vielleicht doch auch ein zu großes Ego und drehe mich zu sehr um mich selbst, anstatt dass ich mal kurz die Klappe halte. Immerhin bin ich kritikfähig. Alles in allem doch eine ziemlich ausgewogene Kombination.“ Das findet wohl auch seine Ruby. 

Das hier könnte Sie auch interessieren:Ganz schön fies: Jauch stänkert gegen Schweighöfer

Die 14 Jahre jüngere Schauspielerin und Schweighöfer verliebten sich vor über zwei Jahren – knapp ein Jahr nach der Trennung von seiner Freundin Ani Schramm, mit der er zwei gemeinsame Kinder hat. (alp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp