• Sängerin Taylor Swift ärgert sich über Netflix.
  • Foto: imago images/MediaPunch

Sauer auf Netflix: „Bockmist!“: Taylor Swift platzt auf Twitter der Kragen

Los Angeles – Blöde Sprüche, fiese Gerüchte, dumme Witze: Als weiblicher Weltstar mit Mut und Meinung kennt sich Taylor Swift mit so was aus. „Shake it off“, singt sie in einem ihrer Hits, „Schüttel es ab!“ Aber jetzt schimpft Swift, statt zu schütteln. Ein sexistischer Witz  in einer Netflix-Serie macht die Sängerin stinksauer: „Bockmist!“, schreibt sie auf Twitter.

Taylor ist sauer über eine Szene in der Netflix-Serie „Ginny & Georgia“.  In dem Dialog in der letzten Folge der aktuellen Staffel fragt die Mutter Georgia (Brianne Howey) ihre Teenager-Tochter Ginny (Antonia Gentry), ob diese sich von ihrem Freund getrennt habe. Ginny antwortet genervt: „Was kümmert es dich? Du wechselst deine Männer schneller als Taylor Swift!“

Taylor Swift regt sich über die Netflix-Serie „Ginny & Georgia“ auf

Die Sängerin twitterte ein Bild der Szene und schreibt: „Hey Ginny & Georgia, 2010 hat angerufen und will seinen schwachen, zutiefst sexistischen Witz zurück.“ Swift, die auf Twitter 88,5 Millionen Follower hat, fügt hinzu: „Wie wäre es, wenn wir aufhören, hart arbeitende Frauen zu degradieren, indem wir diesen Bockmist als lustig bezeichnen?“ Dass so etwas auf Netflix gestreamt wird, regt Swift zusätzlich auf, dort läuft nämlich auch „Miss Americana“, eine Doku über sie selbst. Darin geht es auch darum, wie sie mit Gerüchten und Lügen über ihr Privatleben umgeht. Und jetzt so ein Satz. „Netflix, das steht dir nicht“, schreibt sie deshalb.

Taylor und ihr Liebesleben – das ist ein Lieblingsthema der Klatschpresse. „Sie geht auf zu viele Dates, kann aber keinen dazu bringen, bei ihr zu bleiben“, so fasst sie selbst es im Song „Shake It Off“ zusammen.

Taylor Swift ist seit 2017 mit einem Briten glücklich

Ob  Conor Kennedy aus dem legendären Clan, die Musiker Joe Jonas, John Mayer, Harry Styles und DJ Calvin Harris oder Schauspieler Taylor Lautner, Jake Gyllenhaal und Tom Hiddleston – Taylor liebte sie alle mal über kurz oder lang. Als Mann wäre sie mit der Bilanz ein cooler Herzensbrecher in der Clooney-Liga. Als Frau ist sie ein Witz-Objekt.

Das könnte Sie auch interessieren: Meghan und Harry bei Oprah

Ungerecht! Da ist das Swift’sche Sauersein verständlich. Und  nebenbei: Die Sängerin ist seit mehr als drei Jahren glücklich verliebt – und verlobt: Mann ihres Herzens ist der britische Schauspieler Joe Alwyn, die beiden haben sich gerade in Nord-London ein Häuschen gemietet. Taylor redet allerdings nicht weiter über ihr privates Glück – aus gutem Grund.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp