Dem Rapper Fler wird Rassismus vorgeworfen.
  • Dem Rapper Fler wird Rassismus vorgeworfen.
  • Foto: picture alliance/dpa

Rassismus-Attacke: Skandal-Rapper Fler von Hells Angels bedroht

Berlin –

Rassistische Beleidigungen: Der Rapper Fler (37) sorgt für einen weiteren Schlagabtausch – diesmal auf Instagram.

Es ist nicht das erste Mal, dass Fler Rassismus oder Gewalt vorgeworfen wird. Der Rapper ist schon längst polizeibekannt und wurde wegen einer Attacke gegen ein Fernsehteam sogar kurzzeitig verhaftet.

Doch jetzt hat es sich der Rapper auch mit Rockern verscherzt.

Im Fadenkreuz: Hells Angels bedrohen Fler

In seinem neuen Song „Mood” hatte Fler den dunkelhäutigen Rapper Jalil beleidigt. In seiner Instagram-Story kontert er prompt: „Hättest gleich N**ga sagen können. Wäre der gleiche Effekt gewesen.”

Hier lesen Sie mehr: „Ich f*** dein Leben” Rapper Fler rastet bei Festnahme aus, Polizei kontert genial

Wie die Bild berichtet, hat sich daraufhin der Rapper Manuellsen, der selbst dunkelhäutig ist und gute Verbindungen zu den Hells Angels hat, zu den Anfeindungen geäußert.

Hier lesen Sie mehr: TV-Team angegriffen: Wegen Raub und Körperverletzung: Rapper Fler verhaftet

In einem Live-Video auf Instagram haben mehrere Rocker Fler dafür beschimpft, bedroht und ihn sogar zum Kampf aufgefordert. Der Rapper solle sich nicht mehr in Nordrhein-Westfalen blicken lassen.

Nach Rassismus-Vorwurf: Rapper Fler ändert Song

Nach den Drohungen entschuldigt sich Fler öffentlich auf Instagram. „Die Wortwahl bei dem Diss gegen Jalil war unangebracht und nicht feinfühlig”, so Fler.

Er wolle die Strophe, in der er den Musiker-Kollegen Jalil als Sklave bezeichnet hatte, neu schreiben.

In der Vergangenheit hatte Fler Bushido und dessen Frau beleidigt und musste nach einem Gerichtsurteil den Song komplett neu aufnehmen.

„Rassismus hat auf Atlantis keinen Platz”, so der 37-Jährige weiter. (cg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp