Markus Reinecke wühlt in allerlei Tierorganen herum, um einen Stern zu finden. 
  • Markus Reinecke wühlt in allerlei Tierorganen herum, um einen Stern zu finden. 
  • Foto: TVNOW

Tag 9 im Dschungelcamp: Schau mal, Danni Büchner: So geht Dschungel-Prüfung

Murwillumbah –

Eine Horror-Nacht inklusive Ekel-Alarm und Evakuierung, eine herausfordernde Prüfung sowie eine heiße Überraschung hielt der neunte Tag im Dschungel für die Camper bereit!

Nachdem Bachelorette-Kandidat Marco Cerullo als erster Kandidat aus dem Dschungel gewählt wurde, mussten die Camper in der Nacht eine haarige Entdeckung machen: „Hier ist eine fette, schwarze Spinne!”, rief Raúl Richter auf einmal angeekelt.

Dschungelcamp 2020: Spinnen-Alarm im Camp

„Ist das eine Trichternetzspinne? Ich weiß es nicht?”, schrie er weiter.

Toni Trips, die neben ihm Nachtwache gehalten hatte, war sich ganz sicher: „Oooh, das ist die Tödliche! Das ist auf jeden Fall so eine. SOS. Ranger! Dr. Bob, wo bist du?”, krakeelte sie.

Zum Glück eilte sofort ein Ranger herbei – er fing die Spinne ein und bestätigte, dass es sich um die gefährliche Trichternetzspinne handelte. Raúl und Toni waren erleichtert, dass das Tier aus dem Weg war.

„Yeaaaaah! Wir leben! Wir haben dem Tod in die Augen gesehen!”, witzelte Toni. Wenig später der nächste Schock: Zwei weitere, schwarze Achtbeiner kamen auf die beiden zugekrabbelt.

Dschungelcamp 2020: Evakuierung des Camps

„Guck mal unter dem Kissen. Scheiße, da saß ich gerade”, sagte Raúl. „Die ist unter meinem Hintern gewesen. Ich setze mich hier nirgendwo mehr hin!”

Wieder mussten die beiden von einem Ranger gerettet werden: „Zum Glück kriegen die anderen das nicht mit. Die würden sterben!”, so Raúl.

Hier lesen Sie mehr: Dschungelcamp 2020, Tag 8 – Die Stimmung kippt gewaltig, erster Kandidat ist raus

Der neu gefundene Frieden der beiden sollte aber nicht lange anhalten: Wenig später ergoss sich ein wasserfallartiger Regenschauer über dem Dschungelcamp. Die Bewohner wurden aufgerufen, das Camp sofort zu verlassen und sich ins Dschungeltelefon zu begeben.

Danni kam mit dem Wetter-Umschwung überhaupt nicht klar: „Leute, ich werde todkrank hier. Alles ist klitschnass bei mir”, motzte sie. „Ich habe keine Jacke, ich habe nichts mehr. Das geht jetzt echt zu weit. Da habe ich keinen Bock mehr!” 

Neuer Inhalt

Es gibt eine überraschende Neuerung im Dschungel!

Foto:

Sie war kaum noch zu stoppen: „Ich werde mir den Tod holen und ihr seid schuld. Das ist viel schlimmer als alles, was ich je erlebt habe. Ich weiß nicht, wie es noch schlimmer kommen kann. Wahrscheinlich muss ich die ganze Nacht jetzt hier auf dieser Bank verbringen!”

Dschungelcamp 2020: Rückkehr des Lagerfeuers

Immerhin eine gute Sache brchte der Starkregen mit sich: Am nächsten Tag kam das Lagerfeuer zurück! Durch die Regenfälle war die Waldbrandgefahr drastisch gesunken.

Zumindest Raúl freute sich über die Neuerung: „So ein Lagerfeuer ist natürlich viel schöner!”, fand er. Die anderen Camper waren weniger glücklich: „Nein”, maulte Elena. „Wir werden so stinken, wenn wir hier rauskommen!”

Hier lesen Sie mehr:„Wer ist Manni?” – Das steckt hinter der Traueranzeige am Ende der Dschungelcamp-Folge

Gestunken hatte Markus Reinecke, nachdem er seine – zugegeben, ziemlich herausfordernde – Dschungelprüfung absolviert hatte.

Was der RTl-Superhändler vor der Prüfung nicht ahnte: Er durfte genau die Prüfung wiederholen, die Danni Büchner noch vier Tage vorher nach nur dreizehn Sekunden verzweifelt abgebrochen hatte.

Dschungelcamp 2020: Markus Reinecke absolviert Dschungel-Prüfung

Als Moderator Daniel Hartwich ihm diesen Fakt offenbarte, reagierte Markus aber nicht besonders ängstlich. Sie habe von der Prüfung erzählt, er höre ihr aber meist gar nicht so richtig zu.

„Sie erzählt immer so viel. Man muss sich immer die gleichen Geschichten anhören. Das erinnert an ältere Leute, die senil werden und immer dasselbe erzählen. Das ist anstrengend!”, gab er zu.

Schließlich musste er in den „Ge-Fahrstuhl” einsteigen, der ihn drei Etagen nach unten fuhr. 

Dschungelcamp 2020: Markus Reinecke ergattert acht Sterne

Auf jeder Etage musste der mutige Camper aussteigen und insgesamt zehn Sterne sammeln.

Der Fahrstuhl führte ihn zuerst durch einen Raum voller Teppichpythons, vorbei an 200 Ratten, 50 Spinnen und 30 Kröten, direkt vor das Maul eines Krokodils, das wütend nach ihm schnappte, bis zu einer Toilettenschüssel, aus der er unter Massen an Tierorganen einen Stern hervor pulen musste. 

Neuer Inhalt

Wegen des Starkregens müssen die Camper aus Sicherheitsgründen ins Dschungeltelefon. 

Foto:

Zum Schluss hatte er acht von zehn Sternen gesammelt. Im Gegensatz zu Dannis vorzeitigem Abbruch wenige Tage zuvor konnte sich diese Leistung durchaus sehen lassen – so geht Dschungel-Prüfung richtig!

Toni Trips musste das Dschungelcamp verlassen

Eine Überraschung gab es am Ende der Episode doch noch: Statt Danni Büchner, der Mutter aller Jammer-Kandidaten, musste Toni Trips das Camp verlassen. Offenbar lassen sich die Zuschauer lieber von Danni nerven, als durch Toni langweilen. Die Blondine mit dem Schmollmund war dem Publikum wohl doch zu unauffällig. (ta, jto)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp