Coco Austin stillt
  • Nicole „Coco“ Austin (42) sieht gar nicht ein, warum sie Töchterchen Chanel (5) ihre Brust nicht mehr geben sollte.
  • Foto: Instagram/Coco

Popo-Model Coco: „Darum stille ich meine Fünfjährige noch“

Wie lange sollte man sein Kind stillen? In Eltern-Foren ist das ein viel diskutiertes Thema. Sogar die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt eine Empfehlung, nämlich zwei Jahre lang mindestens. Das schafft Nicole „Coco“ Austin (42) locker. Dem US-Magazin „Us Weekly“ verriet das Popo-Model nun: Ich stille meine Fünfjährige immer noch! Schließlich wolle die „ab und zu einen kleinen Snack“.

Seit 2005 ist Coco, die unter diesem Pseudonym auch schauspielert, vor allem aber mit ihrem Hintern Model-Jobs ergattert, mit Rapper Ice-T (63) verheiratet. Als vor fünf Jahren das gemeinsame Töchterchen auf die Welt kam, war der Name schnell gefunden: Die Mama heißt Coco – die Kleine heißt also Chanel. Ungelogen. Und die Kleine ist auch mit fünf Jahren noch ganz wild auf Muttermilch, zumindest zwischendurch.

Coco Austin: „Chanel mag meine Brüste immer noch“

View this post on Instagram

A post shared by Coco (@coco)

Klar könne sie schon „Steak und Hamburger essen“. Aber: „Chanel mag meine Brüste immer noch.“ Zwar sei das Stillen mittlerweile weniger Nahrungsaufnahme, vielmehr gehe es darum, Trost zu spenden. Und ganz wichtig auch für Coco selbst: „Es ist ein großer Bindungsmoment für eine Mutter und ihr Kind.“ Darum denke sie gar nicht daran, die Praxis in naher Zukunft aufzugeben.

„Warum ihr das wegnehmen?“, fragt die Mutter im Gespräch mit dem Promi-Magazin. „Wenn sie es nicht will, dann höre ich damit auf“, so Austin weiter. „Aber ich werde nicht einfach nein sagen.“

Die Angst der Mutter: „Werde untröstlich sein, wenn sie das nicht mehr will“

Ganz offenbar geht es aber nicht nur um den Bindungswunsch der kleinen Chanel. Auch Coco gibt zu, dass sie Angst vor dem Moment hat, wenn die Tochter mal keine Lust mehr auf Mamas Brust haben wird: „Ich bin so froh, dass Gott mir diesen Moment mit meinem Kind geschenkt hat, weil ich so untröstlich sein werde, wenn sie das nicht mehr will!“

Die kleine Snack-Liebhaberin Chanel ist das einzige Kind des Promi-Pärchens. Und so bekommt sie auch die ganze Packung Elternliebe. Kurz vor der Geburt zogen Coco und Ice-T extra um in ein größeres Luxus-Apartment mit Blick auf New York. Chanel darf dort übrigens entscheiden, wann und wo sie schläft, sucht sich oft das Ehebett aus, berichtet die Mama: „Wir nennen es das Familienbett. Wir haben Chanel und alle vier Hunde da drin.“

Lesen Sie auch: „Schwarze Witwe“ Scarlett Johansson verklagt Disney

Auch wann sie schläft, dürfe Chanel selbst entscheiden. Das sieht übrigens auch die WHO entspannt. Sie empfiehlt für Kleinkinder lediglich „regelmäßige Schlafzeiten“. (km)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp