Hacker stellten Nacktfotos von US-Promis ins Internet. 
  • Hacker stellten Nacktfotos von US-Promis ins Internet. 
  • Foto: picture alliance/dpa

Nicht ganz freiwillig…: Von diesen Promis landeten Nacktfotos im Netz

Köln –

Tausende Prominente werden zu ihren Opfern: Hacker-Angriffe.

Immer wieder gelingt es Hackern, auf fremde Datenspeicher zuzugreifen und unerlaubt Nacktfotos oder intime Videos von bekannten Perönlichkeiten ins Netz zu stellen. 

Hacker-Angriffe: Diese Promi-Frauen fielen ihnen zum Opfer

Mal sind nur einzelne Promis betroffen, mal verschaffen sich die Hacker durch Sicherheitslücken gleich Zugang auf die Computer hunderter Stars.

Hier ist eine Auflistung, wann und von welchen Promi-Frauen unfreiwillig Nacktfotos im Netz landeten.

Scarlett Johansson

Neuer Inhalt

Scarlett Johansson blieb bereits 2011 von einem Hacker-Angriff nicht verschont.

Foto:

picture alliance / dpa

Bereits im Jahr 2011 kam es schon zu Hacker-Angriffen. Am Morgen des 14. Septembers erschienen plötzlich Nackt-Selfies von Scarlett Johansson auf einer bekannten Website. Ein Hacker hatte sich in ihr Handy gehackt und die Fotos ins Netz gestellt.

Größter Hacker-Angriff: Das ist passiert

Der bisher wohl größte Hacker-Skandal, bekannt als „The Fappining“, spielte sich im September 2014 in den USA ab.

Ein 36-Jähriger verschaffte sich über zwei Jahre mit sogenannten Phishing-Mails Zugang zu Computerdaten von mehr als 100 E-Mail-Konten. Über den Speicherdienst iCloud erlangte er Zugriff auf etliche intime Fotos, Videos und Chats von Stars und stellte diese ins Internet.

Dabei kam der Hacker namens Ryan Collins vor Gericht. Er bekannte sich schuldig und musste seine 18-monatige Haftstrafe absitzen.

Größter Hacker-Angriff: Diese Nacktbilder kursierten im Netz

Diese Promis zählen unter anderem zu den Betroffenen: 

Jennifer Lawrence

Die Oscar-Preisträgerin steht bei dem Nacktfoto-Skandal besonders im Fokus, da über 60 Fotos von ihr geleakt wurden – einige zeigen sie im Bikini, einige komplett nackt. Auf anderen Bildern ist zu sehen, wie sie sich unten ohne auf dem Bett räkelt. Eigentlich waren diese nur für ihren damaligen Freund Nicholas Hoult bestimmt. 

Kate Upton

Auch das Supermodel Kate Upton traf der Cyber-Angriff ziemlich hart. Es gelangten nicht nur Oben-ohne-Bilder an die Öffentlichkeit, sondern auch viele intime Fotos, die sie nackt mit ihrem Freund Justin Verlander, US-Baseballer, zeigen. Sie spielte auch in diversen Filmen mit wie „Die Schadenfreundinnen” (2014).

Kirsten Dunst

Von Schauspielerin Kirsten Dunst wurden „nur“ drei Oben-ohne-Bilder aus ihrer iCloud im Netz veröffentlicht. Ihre Brüste zeigte sie bereits in Filmen wie „Melancholia“ (2014).

Mary Elizabeth Winstead

Neuer Inhalt

Die Schauspielerin war gemeinsam mit ihrem Ehemann auf den Bildern zu sehen.

Foto:

picture alliance / Nina Prommer/

Die Schauspielerin Mary Elizabeth Winstead („Stirb Langsam 4.0”, 2007), die ebenfalls Opfer des mutmaßlichen Hacker-Angriffs wurde, twitterte: „Ich habe die Fotos vor langer Zeit gelöscht. Das muss ein unheimlicher Aufwand gewesen sein.“ Sie habe die Bilder gemeinsam mit ihrem Ehemann aufgenommen.

Avril Lavigne

Neuer Inhalt

Von der Sängerin kursierten ebenfalls brisante Bilder im Netz.

Foto:

picture alliance/dpa

Auch die Nacktbilder der Rock- und Pop-Sängerin Avril Lavigne sind auf illegale Weise auf der Bilderplattform „4Chan” aufgetaucht.

Melissa Benoist

Neuer Inhalt

Von der Schauspielerin wurde sogar ein Sex-Video geleaked.

Foto:

picture alliance / dpa

Von der Schauspielerin der US-Erfolgsserie „Glee“ ist 2014 ein Video zum Vorschein gekommen, auf dem sie Sex mit ihrem Mann hat. Und dabei war jedes kleinste Detail zu sehen.

Selena Gomez

Neuer Inhalt

Die Sängerin wurde durch den Hacker-Angriff ziemlich bloß gestellt.

Foto:

picture alliance / dpa

Auch die „Wolves”-Sängerin Selena Gomez wurde ziemlich bloßgestellt. Der Hacker stellte drei Dusch-Fotos im durchsichtigen Badeanzug von der Schauspielerin und Sängerin ins Netz. Dazu mehrere Bilder ohne Kopf, auf denen Selenas blanke Brüste zu sehen sind.

Rihanna

Neuer Inhalt

Auf den geleakten Bildern ist Rihanna deutlich freizügiger zu sehen als sonst.

Foto:

picture alliance/dpa

In Rihannas Musikvideos sieht man öfter ihre nackte Haut. Die über ihr iCloud-Konto verschickten Bilder sind allerdings deutlich freizügiger: Sie zeigen den Musik-Star einen Dildo küssend, nackt im Backstage-Bereich posierend, beim Striptease sowie in eindeutiger Stellung von hinten vor einem Spiegel, was ihr Millionen Klicks brachte.

Kim Kardashian

Neuer Inhalt

Kim Kardashian war ebenfalls Opfer des Hacker-Angriffs.

Foto:

picture alliance/dpa

Reality-TV-Star Kim Kardashian, mit vollem Namen Kimberly Noel Kardashian West, ist für freizügige Fotos und Auftritte bekannt. Was auf „4Chan“ unter #TheFappening im Jahr 2014 zu sehen war, sprengte allerdings den Rahmen. So räkelt sich Kardashian auf dem Waschtisch eines Badezimmers. Über zehn Millionen Menschen haben sich das angesehen.

Amber Heard

Neuer Inhalt

Zahlreiche SMS-Nachrichten wurden vom Amber Heard veröffentlicht. Die zeigen, dass sie kein Unschuldsengel ist.

Foto:

picture alliance / Ian West/PA W

Die Ex-Frau von Johnny Depp wurde auch Opfer der Hacker. Sie schickte ihrem Johnny nicht nur Nacktbilder, sondern auch versaute Nachrichten, die 2014 ans Tageslicht kamen.

Neben weiteren Promis wieKate Bosworth, Vanessa Hudgens und Cara Delivingne, tauchten auch Nackt-Fotos von unzähligen weiteren bekannten Persönlichkeiten auf (hier lesen Sie mehr).

Winona Ryder

Neuer Inhalt

Die privaten Bilder der Schauspielerin wurden auf diversen Plattformen geleaked.

Foto:

picture-alliance/ dpa

Weiterhin war auch Winona Ryder („Stranger Things”) davon betroffen. Sie war eines der letzten Opfer der Cyber-Attacke. Ihre privaten Bilder wurden illegal auf „Reddit” veröffentlicht.

Emma Watson

Neuer Inhalt

Dutzende Bilder wurden von Emma Watson veröffentlicht. Darunter auch ein „Busen”-Bild.

Foto:

picture alliance / Justin Lane/E

Die britische Schauspielerin wurde durch die Rolle der strebsamen Hermine Granger in den „Harry Potter”-Verfilmungen bekannt. Sie war ebenfalls Opfer des Nacktfoto-Skandals. Im Netz kursierten zahlreiche Fotos von ihr. Auf vielen Bildern ist sie bekleidet oder zumindest in Unterwäsche zu sehen. Doch auf einem der Bilder zeigt sie sich in der Badewanne mit ihren blanken Brüsten.

Hacker-Angriffe: 2017 erneuter Skandal

Im Jahre 2017 gab es erneut einen Hacker-Angriff auf Prominente. Die Fotos wurden schnell über „Reddit”, „Tumblr” und „Twitter” verbreitet. Bislang unbekannte Hacker hatten Zugang zu den iCloud-Konten der Opfer erlangt und private iPhone-Fotos und -Videos gestohlen. Die Anwälte der betroffenen gingen energisch gegen die Bilder vor.

Amanda Seyfried 

Neuer Inhalt

Amanda Seyfried holte sich gegen den Hacker-Angriff rechtliche Unterstützung.

Foto:

picture alliance / dpa

Diesmal erschienen unter anderem Nacktbilder und Videos von der US-amerikanischen Schauspielerin Amanda Seyfried. Sie wehrte sich mit rechtlicher Hilfe gegen die Veröffentlichung dieser Bilder.

In der amerikanische Boulevardzeitung „TMZ” wurde eine sogenannte Takedown-Notice (also eine Abmahnung) ihrer Anwälte veröffentlicht, worin steht: „Ihr Klient hat ohne die Autorisierung unserer Mandantin oder des Rechteinhabers mehrere private Fotos von Frau Seyfried veröffentlicht, die unsere Mandantin in verschiedenen Graden der Nacktheit und in intimen Momenten mit ihrem Freund zeigen.”

Gabrielle Union

Neuer Inhalt

Im Netz kursierten viele Oben-ohne-Bilder von Gabrielle Union.

Foto:

picture alliance / dpa

Die Schauspielerin („Bad Boys 2”, 2003) wurde auch Opfer des mutmaßlichen Hacker-Angriffs. Auf zahlreichen Bildern erschien sie in Bikinis, Dessous oder nur in Hotpants.

Hilary Duff 

Neuer Inhalt

Nacktbilder, die von Hilary Duff im Netz auftauchten, seien nicht echt.

Foto:

picture alliance / dpa

Auf den verbotenen Bildern soll die Sängerin und Schauspielerin unbekleidet zu sehen sein. Doch sind diese Bilder echt? Ihr Sprecher gab gegenüber „TMZ” bereits Entwarnung: Die Fotos seien eine Fälschung. Das sei daran auszumachen, dass auffällige Muttermale und ein Tattoo an der nackten Dame fehlten, die Hilary aber schon seit Jahren habe.

Joanna Krupa

Neuer Inhalt

Vom polnischen Model gab es „nur” Bilder in gewagten Posen.

Foto:

picture-alliance/ dpa

Als Kleinkind wanderte sie mit ihrer Familie von Polen in die USA aus und wurde dort zum bekannten Model. Mittlerweile leitet sie die polnische Model-Casting-Show „Top Model”. Zusätzlich ist sie als Schauspielerin und Peta-Aktivistin tätig. Der Hacker-Angriff hat sie ebenfalls erwischt. Allerdings kursierten von ihr „nur” Bilder in gewagten Posen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp