Schauspieler Ben Becker im Jahr 2019.
  • Schauspieler Ben Becker im Jahr 2019. In der Sendung „Inas Nacht” hat er über seine Nacht mit Liz Hurley gesprochen.
  • Foto: dpa

Ben Becker: „Liz Hurley und ich hatten Sex im Zelt“

Für viele Männer ist sie eine absolute Traumfrau: Dass Megastar Liz Hurley ausgerechnet mit dem deutschen Schauspieler Ben Becker eine Liebesnacht verbracht haben soll, ist schon länger bekannt. Nun plauderte Becker in der ARD-Late-Night-Show „Inas Nacht“ pikante Details aus.

Erst will er sich noch vor der Antwort drücken: Als Moderatorin Ina Müller Ben Becker am späten Donnerstagabend unverblümt fragte, ob er wirklich von Elizabeth „Liz“ Hurley verführt wurde, versucht Becker erst einmal abzulenken. Schließlich nimmt er einen Schluck Bier und lacht. „Das ist über 20 Jahre her“, sagt er und dann: „Ja, selbstverständlich.“

Techtelmechtel: Becker und Hurley lernten sich am Filmset in Marokko kennen

Die heute 56-jährige Schauspielerin erlangte in den 1990er Jahren Berühmtheit, unter anderem mit dem Film „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“, zu dessen Premiere sie ein legendäres, schwarzes Designerkleid von Versace trug, das an der Seite nur mit Sicherheitsnadeln zusammengehalten wurde. Nur ein Jahr später kam es zu dem Techtelmechtel mit Becker.



Die beiden lernten sich auf einem Filmset in Marokko kennen, wo sie den ersten Teil des Bibel-Films „Samson und Delila“ drehten, berichtet Becker. Er spielte den Prinzen Sidqa – und wurde dafür am ganzen Körper geschminkt, trug einen kurzen Rock und Schwert. Becker selbst gefiel die Kostümierung überhaupt nicht: „Ich habe mich wahnsinnig geschämt“, sagt der heute 56-Jährige. Aber: „Liz Hurley fand das sexy.“ 

Ben Becker über Liebes-Abenteuer: Im Hintergrund lief „Oasis”

Geliebt hätten sich die beiden in einem Zelt unter dem Sternenhimmel. Im Hintergrund lief Musik der Band „Oasis“. „Ich habe gedacht: Scheiße, dass ich keine Polaroid Kamera dabei habe“, so Becker derb. Es sei „großartiger Sex“ gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren: Barbara Becker: „Ich musste das Alleinsein neu lernen”

Etwa zur gleichen Zeit hatte Hurleys damaliger Freund Hugh Grant eine Affäre mit der Sexarbeiterin Divine Brown – Beckers Erzählung nach kochte der Skandal um Grants Oralsex-Seitensprung im Auto genau dann hoch, als sich Hurley mit Becker vergnügte – und erreichte die beiden in Marokko per Fax. „Das lief die ganze Zeit im Fax runter, während ich mit Hurley zugange war“, erzählt Becker.

Becker bei ARD-Late-Night-Show: Anekdoten aus seinem Leben

Am nächsten Morgen habe ihn Hurley auf dem Filmset mit den Worten „Guten Morgen Herr Becker, wie geht es uns denn heute?“ begrüßt. Verabschiedet haben sich die beiden wohl im Positiven: Sie habe ihm einen „wunderschönen“ arabischen Dolch geschenkt, so Becker.

In der TV-Show lässt Becker auch andere Anekdoten fallen: So habe er schon komplett nackt mit Udo Lindenberg in einer Badewanne gesessen – „auch nicht immer ganz alleine“, so Becker. (ncd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp