Shannen Doherty bei einem Event 2015.
  • Shannen Doherty bei einem Event 2015.
  • Foto: picture alliance/dpa/Invision/AP | John Salangsang

Serien-Star Doherty schwer krebskrank: „Ich kämpfe weiter, um am Leben zu bleiben“

Aufgeben? Um keinen Preis! Das ist das Motto von Ex-„Charmed“-Star Shannen Doherty (50). Die Schauspielerin kämpft gegen Brustkrebs im Endstadium und denkt nicht daran, kürzerzutreten und ihr Leben der Krankheit unterzuordnen – im Gegenteil: Sie arbeitet weiter und will endlich mit dem Vorurteil aufräumen, dass Krebs-Patient:innen nur vor sich hin vegetieren.

In einem Interview mit „ABC News“ sagte die 50-Jährige, dass sie nicht möchte, dass die Menschen bei Krebs-Patient:innen an eine Person denken, „die grau ist und umkippt, sich nicht mehr bewegen kann, ins Hospiz geht und nicht mehr arbeitet“. Auch Patient:innen im vierten Stadium der Krankheit seien „sehr wohl aktiv und lebendig“. „Viele Menschen mit Krebs im Stadium vier werden abgeschrieben“, kritisiert der TV-Star weiter.

Shannen Doherty kämpft schon lange gegen den Krebs

Dass dem nicht so ist, beweist die Schauspielerin selbst am besten. Doherty arbeitet weiter am Filmset, am 10. Oktober kommt ihr neuer Film „List Of A Lifetime“, in dem es auch um die Aufklärung über Brustkrebs geht, in die Kinos. Für sie selbst sei die Arbeit nach der Diagnose noch wichtiger und erfüllender geworden, so Doherty.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Der „Beverly Hills 90210“-Star hat bereits eine lange Geschichte mit der Krankheit, erhielt 2015 zum ersten Mal die Diagnose Brustkrebs. Nach zahlreichen Behandlungen galt sie zunächst als krebsfrei. Im Februar vergangenen Jahres dann der Schock: Der Krebs kehrte zurück. Doch aufgeben kam für Doherty nie infrage. Sie erzählt weiter, dass sie dabei ist, „das Leben zu leben“ und ihre Tage „mit Freunden, Familie und Arbeit zu verbringen“.

Die Diagnose sei zwar eine „bittere Pille“ gewesen, trotzdem stellt sie sich entschlossen dem Krebs. „Dabei findet man all die Dinge, die man versteckt hatte“, sagt sie. „Und es sind schöne Dinge, die man findet: Man findet die Verletzlichkeit, man findet sein Vertrauen in die Menschen wieder. Man findet Vergebung“, so die 50-Jährige.

Shannen Doherty: „Ich kämpfe weiter, um am Leben zu bleiben“

Zum Kampfgeist der ehemaligen „Charmed“-Hexe passt somit auch keine Bucket List, also eine Liste mit Dingen, die vor dem eigenen Tod noch erledigt werden sollen. „Eine Bucket List fühlt sich fast so an, als wären das Dinge, die man abhaken muss, bevor man stirbt, und so möchte ich nie handeln“, sagte sie.

„Ich möchte einfach so handeln, dass ich keine Dinge abhaken muss, weil ich weiter darum kämpfen werde, am Leben zu bleiben“, so Doherty. Sie habe den Krebs als „Teil ihres Lebens“ akzeptiert und kämpft dafür, noch lange mit dieser unheilbaren Krankheit zu leben.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp