• Foto: dpa

Probleme behoben?: Störung bei WhatsApp – Beschwerden werden weniger

Köln –

Technische Probleme beim Instant-Messaging-Dienst WhatsApp: Ab Sonntagmittag melden User bundesweit Probleme beim Nutzen des Dienstes.

WhatsApp-Störung aktuell bei Bildern und Sprachnachrichten

So bereitete vor allem das Senden und Empfangen von Bildern und Sprachnachrichten Probleme. Am späten Nachmittag schien die Störung weitgehend behoben zu sein. Nur noch vereinzelt wurden Probleme gemeldet.

Begonnen hatten die Störungen am Sonntagmittag gegen 11:30 Uhr. Im Portal „Allestörungen” waren zwischendurch mehr als 20.000 Meldungen aus ganz Deutschland eingegangen. 

Seit dem Nachmittag (etwa 15 Uhr) geht die Störung bei WhatsApp aber immer weiter zurück, wie das Portal „allestörungen.de“ anzeigt.

WhatsApp-Störung: Probleme bei Nutzern in ganz Europa

Die Probleme schien es dabei nicht nur in Deutschland zu geben. Auch weltweit wurde in sozialen Netzwerken über Störungen berichtet. Eine Live-Störungskarte zeigte zeitweise, dass vor allem Nutzer in Mittel- und Westeuropa sowie in einigen arabischen Ländern betroffen waren: So schrieben bei Twitter unter anderem Nutzer aus Spanien, den Niederlanden, Großbritannien und Italien, dass sie keine Sprachnachrichten oder Bilder verschicken konnten.

Zuletzt hatte es im Sommer 2019 stundenlange Ausfälle bei Instagram und anderen Facebook-Apps wie WhatsApp gegeben.

Weder WhatsApp noch Facebook, zu dem WhatsApp gehört, haben sich bislang zur Ursache der Störung geäußert. (ta/mj)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp