• Khloe Kardashian hat auf Instagram 136 Millionen Follower.
  • Foto: instagram.com/khloekardashian

Posting-Panne: Unbearbeitetes Bikinifoto: Khloe Kardashian halbnackt und ohne Filter

Großes Entsetzen, Wut und Fassungslosigkeit: Khloe Kardashian ist  außer sich. Was passiert ist? Ein Bikinifoto von ihr ist auf Social Media gelandet. Okay, das passiert fast täglich, die millionenschwere Influencerin dürfte einen Großteil ihrer Tagesfreizeit damit verbringen, sich halbnackt an und in Pools zu räkeln. Aber dieses Bild ist unbearbeitet. OHNE Filter! Das heißt, sie sieht auf dem Bild tatsächlich so aus wie sie aussieht! 

Richtig sympathisch wirkt die 36-Jährige Kardashian auf dem Bild – wie eine echte Frau und nicht wie eine glattpolierte, gefilterte und weichgezeichnete Plastik-Diva. Aber sie selbst ist fuchsteufelswild, dass das Foto jetzt im Internet kursiert.

„Das Foto wurde während eines privaten Familientreffens aufgenommen und ohne Erlaubnis aus Versehen von einem Assistenten gepostet“, so Tracy Romulus, Khloés beste Freundin und Marketingleiterin der KKW-Brands auf dem Portal „Page Six“.

Klar, Khloé sehe „wunderschön“ aus, aber es sei ihr gutes Recht, ein Foto, das sie nicht posten wollte, entfernen zu lassen. Und den persönlichen Assistenten, der es veröffentlicht hat, gleich mit: Angeblich will sie den Mann feuern. 

Das könnte Sie auch interessieren: Steinreich: Dieser Reality-TV-Star ist jetzt Milliardärin

Dabei bekommt die „echte“ Khloé im Internet viele Komplimente – weil sie so herrlich normal aussieht. Aber die 36-Jährige, die ein Millionenvermögen mit Beauty-Produkten und Mode verdient und der auf Instagram 136 Millionen Menschen folgen, will das Bild am liebsten löschen. So ungefiltert sollen sie wohl am liebsten nur ihre Familie und ihre kleine Tochter True (2) sehen … (miri)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp