• Foto: Friso Gentsch/dpa/dpa-tmn

Polizei sucht dringend Zeugen: Frau sucht Job und wird vergewaltigt

Dortmund –

Sie wollte nur einen neuen Job, doch ein Mann nutze genau das aus: Eine 21-Jährige Frau aus Gütersloh soll Ende August in Lünen vergewaltigt worden sein. Der mutmaßliche Täter hatte die Frau zuvor auf einem Online-Portal wegen eines Jobangebots kontaktiert und sich mit ihr verabredet.

Die Tat ereignete sich bereits am 27. August – wurde aber erst jetzt bekannt. Außerdem gibt es bereits einen festgenommenen Verdächtigen: Ein 40-Jähriger sitzt in Unetrsuchungshaft. Allerdings: Es fehlen noch zwei wichtige Zeugen!

Vergewaltigung während der Jobsuche: Polizei sucht Zeugen

Der Mann steht im Verdacht, die 21-Jährige aus Gütersloh am Abend des 27. August auf einem Gelände in Lünen vergewaltigt zu haben. Er hatte die Frau zuvor aufgrund eines Stellengesuchs auf einem Online-Portal kontaktiert und sich mit ihr verabredet, teilte die Polizei mit.

Nach der Tat gelang es der jungen Frau, zu flüchten. Dabei kam sie an zwei Passanten vorbei und fragte unter Tränen nach dem Weg zum nächsten Bahnhof. Beide rauchten gerade. Die Polizei sucht nun diese zwei Zeugen, einen Mann und eine Frau. „Sie müssen sich ungefähr gegen 21.30 Uhr im weiteren Umfeld des Bahnhofs Preußen aufgehalten haben“, hieß es im Fahndungsaufruf. 

Die Zeugen werden gebeten, sich an den Kriminaldauerdienst in Dortmund unter Tel. 0231/132-7441 zu wenden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp