x
x
x
Karl Lauterbach
  • Corona-Erklärer Karl Lauterbach (SPD) wurde lange als kommender Gesundheitsminister gehandelt. Doch seine Chancen scheinen schlecht zu stehen.
  • Foto: picture alliance/dpa | Kay Nietfeld

paidWarum Lauterbachs Chancen auf den großen Karriereschritt schwinden

Für die einen eine nervige „Alarmsirene“, für andere der „Gesundheitsminister der Herzen“: Nur wenige lässt der SPD-Politiker und Pandemie-Erklärer Karl Lauterbach kalt. Lange sah es so aus, als wäre der 58-Jährige als Gesundheitsminister in einer Ampel-Koalition gesetzt. Doch jetzt könnte es doch anders kommen.

Im „politischen Berlin“ kursieren seit Tagen Listen, die die Aufteilung der Ministerien unter den Parteien und die jeweiligen Minister-Kandidaten zeigen soll. Der Name von Lauterbach taucht auf diesen Listen nicht auf. Nun sind das wahrscheinlich nur Spekulationen, aber eben auch nicht völlig unplausibel.