x
x
x
  • Frauen mit Kopftuch auf dem Berliner Tempelhofer Feld. (Symbolbild)
  • Foto: imago/Stefan Zeitz

Umfrage: Deutsche Muslime sehen Demokratie positiver als Gesamtbevölkerung

Gerne werden Muslime daran erinnert, „unsere demokratischen Werte“ zu teilen und hochzuhalten. Dabei tun das laut einer Allensbach-Umfrage bereits 81 Prozent der deutschen Muslime: Sie halten Demokratie für die beste Staatsform – während es in der Gesamtbevölkerung nur 70 Prozent sind.

Deutsche Muslime bewerten die Demokratie und das Funktionieren des politischen Systems in Deutschland der Umfrage zufolge positiver als der Durchschnitt der Bürger. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ gab die Befragung beim Institut für Demoskopie Allensbach in Auftrag.

Umfrage: Muslime sehen sich deutlich als soziale Aufsteiger

Während in der Gesamtbevölkerung nur 26 Prozent sagen, sie seien mit dem Funktionieren des politischen Systems sehr zufrieden, sind es unter den Muslimen 53 Prozent. Zudem sieht sich ein deutlich höherer Anteil unter ihnen als soziale Aufsteiger: 71 Prozent geben an, ihnen gehe es besser als ihren Eltern – in der Gesamtbevölkerung sind es 44 Prozent.

Das hier könnte Sie auch interessieren: Als praktizierender Muslim unerwünscht: Azubi-Absage sorgt für Wut und Entsetzen

Doch die Begeisterung für Demokratie zeigt sich nicht bei der Wahlbeteiligung. Während unter allen Wahlberechtigten 65 Prozent bei jeder Bundestagswahl ihre Stimme nutzen, sind es unter den muslimischen Wahlberechtigten nur 40 Prozent.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp