x
x
x
Olaf Scholz
  • Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD)
  • Foto: dpa

Kanzler Scholz hat noch nie einen Joint geraucht  – „auch keinen einzelnen Zug“

Es war eins der Wahlversprechen der Ampel-Regierung: Die Legalisierung von Cannabis bis zum Ende des Jahres. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat nach eigenen Angaben keine Erfahrung damit – tat sich dafür aber „sehr schwer“ mit dem geplanten Gesetz.

Auf die Frage, ob er selbst schon einmal einen Joint geraucht habe, sagte Scholz am Sonntagabend im Interview mit den TV-Sendern Sat.1/ProSieben: „Nein, nie.“ Auf Nachfrage ergänzte er: „Nein, auch keinen einzelnen Zug.“

Cannabis-Legalisierung: Scholz hat noch nie einen Joint geraucht

Zur geplanten Teillegalisierung von Cannabis durch die Ampel-Koalition sagte Scholz, er habe sich „sehr schwer getan“ damit. Er glaube aber, „dass wir jetzt mit diesem vorsichtigen Schritt, den wir gehen, genau das Richtige tun“, sagte Scholz. „Aber wenn mich jemand fragt, soll ich oder soll ich nicht, würde ich immer sagen: Nö.“

Das könnte Sie auch interessieren: Tschentscher gegen legales Kiffen- Hamburg stellt sich gegen Ampel

Das Bundeskabinett hatte am Mittwoch die teilweise Freigabe von Cannabis zum privaten Gebrauch gebilligt. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hatte betont, Ziel des Gesetzentwurfs sei nicht mehr Cannabis-Konsum, sondern „wir wollen den Konsum begrenzen und sicherer machen“. Auf Nachfrage räumte der Gesundheitsminister ein, schon selbst einmal Haschisch konsumiert zu haben. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp